Unfall auf der A 46: Drei Menschen teils schwer verletzt

Anzeige
(Foto: Polizei)

Bei einem Auffahrunfall auf der A 46 in Richtung Heinsberg erlitten heute Morgen nach Angaben der Polizei drei Menschen zum Teil schwere Verletzungen. Der Führerschein des 51-jährigen Unfallverursachers wurde beschlagnahmt.

Ein 51-jähriger Düsseldorfer war heute Morgen gegen 7.30 Uhr mit seinem Ford auf dem linken Fahrstreifen der A 46 in Richtung Heinsberg unterwegs. Kurz vor dem Autobahnkreuz Düsseldorf-Süd fuhr er auf den VW eines 55-jährigen Mannes auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW auf den Pkw einer Frau aus Wuppertal geschoben. Bei dem Unfallgeschehen erlitten der 55-Jahre alte Mann und die 44-jährige Wuppertalerin leichte Verletzungen. Der
Unfallverursacher blieb zur stationären Versorgung in einer Klinik.

Bei der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise darauf, dass der Düsseldorfer vor dem Unfall in seinem Pkw eingeschlafen sein könnte. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahme des Führerscheins an.

Die Richtungsfahrbahn blieb während der Unfallaufnahme bis 8.40
Uhr teilweise gesperrt. Das größte Stauausmaß betrug 12.000 Meter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.