Serie von Geldautomaten-Sprengung: Zwei Festnahmen!

Anzeige
Erfolgreiche Polizeiarbeit in Mörsenbroich: Zwei 28 und 33 Jahre alte Brüder befinden sich in Untersuchungshaft, die dringend verdächtig sind, für die wiederholten Sprengungen des Geldautomaten am Vogelsanger Weg und der Fahrkartenautomaten im S-Bahnhof Rath verantwortlich zu sein.

Bei den insgesamt vier Sprengstoffüberfällen war laut Polizei ein Gebäudeschaden von insgesamt über 100.000 Euro entstanden, und die Täter hatten insgesamt Beute im deutlich fünfstelligen Euro-Bereich gemacht.

In der Mörsenbroicher Wohnung der beiden Russlanddeutschen konnte die Polizei Beweismittel wie Sturmhauben und fachgerechtes Einbruchswerkzeug sicherstellen. Auch wenn die Brüder die Taten bisher bestreiten, sagt die Düsseldorfer Polizei mit Blick auf die Indizienlage: „Für uns ist die Sprengstoff-Serie geklärt“.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.