AWOcura lud zum fünften adventlichen Kunsthandwerkermarkt ins AWO-Seniorenzentrum „Im Schlenk“ ein

Anzeige

Zum fünften Mal veranstaltete Jutta Muntoni vom Sozialen Dienst im AWOcura Seniorenzentrum „IM SCHLENK“ den adventlichen Kunsthandwerkermarkt.
Rund zwanzig Aussteller präsentierten ihre handgefertigten Kunststücke in der festlich und weihnachtlich geschmückten großen Eingangshalle des Seniorenzentrums. Das Betreten der AWO-Eingangshalle, die einst für den Veranstaltungstag in einer kleinen „Weihnachtsmarkthalle umfunktioniert wurde, versetzte alle Besucher in Vorweihnachtsstimmung. Die gemütliche und entspannte Atmosphäre lud den Besucher zum Geschenke stöbern ein. Von Marmelade bis Duschgel, von Silberschmuck bis Glasbläserarbeiten, alles wurde dem Besucher zu sehr zivilen Preisen angeboten. Selbstverständlich waren alle Artikel, die zum Kauf angeboten wurden, von den Ausstellern selbst gefertigt worden.


Für die notwendige Stärkung mit Getränken sowie süßen und herzhaften Spezialitäten war bestens gesorgt. Kaffee, Kuchen, frisch gebackene Waffeln oder Glühwein, die Auswahl war auch hier mehr als ausreichend. Viele haben den Besuch des Kunsthandwerkermarktes damit verbunden, Freunde und alte Bekannte wiederzutreffen.

Der Höhepunkt des Kunsthandwerkermarktes war der Minnesänger STEPHAN TILLMANNS mit seinem brillanten Auftritt gegen 15 Uhr. Stephan Tillmanns, verzauberte im mittelalterlichen Kostüm und mit seinem Liebesgesang alle anwesenden Damen und Herren hier im Hause.

Jutta Muntoni: Das Besondere an dem adventlichen Kunsthandwerkermarkt der AWOcura ist die Stimmung. Die Besucher haben Spaß, zu uns ins Haus zu kommen um sich von den Angeboten inspirieren zu lassen. Die Aussteller genießen die entspannte Atmosphäre, bei der auch mal Zeit bleibt, das eine oder andere Kunsthandwerk genauer zu erklären. Die Bewohner des Hauses verstehen sich als gute Gastgeber und nehmen gern an dem bunten Treiben teil.

Heimleiterin Martina Giesen ergänzt, Wir sind Teil der guten Nachbarschaft hier in Wanheimerort und das kann man bei unserem Markt wirklich spüren. Dieses Gefühl erhalten auch die Bewohner des AWO-Kranichhofs zum ersten Mal.
Die Mieter der Seniorenwohnungen sind zum Handwerkermarkt ganz besonders herzlich eingeladen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.