Duisburglive

Anzeige
"Duisburglive Der Eventkalender" heißt der Nachfolger von "duisburgnonstop". Seit 2005 am Start, damit wohl zur internetmäßigen Dinosauriergeneration gehörend, auch kaum in der Öffentlichkeit etabliert, wird duisburgnonstop zum Jahreswechsel 2016 / 2017 enden und in duisburglive überführt. Veranstaltungen kann man tagesaktuell bzw. nach Veranstaltungsort suchen, auf dem Smartphone oder heimischen Computer.

Veranstalter pflegen in der neuen Internetplattform selbst ein. "Kirchen dürfen durchaus ihre Pfarrfeste einpflegen," berichtet Peter Joppa, Leiter des DuisburgKontors. "Wir sind da bei Bedarf auch behilflich, genauso wie anderen Anbietern wie beispielsweise Sportvereinen."

Über eine Verlinkung besteht die Möglichkeit, Eintrittskarten beim Veranstalter zu kaufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.