Kulturdezernent Karl Janssen wurde im feierlichen Rahmen verabschiedet

Anzeige

Im Mercatorzimmer des Rathauses waren Kulturschaffende, Politiker, Wegbegleiter, Freunde und Mitarbeiter des scheidenden Kulturdezernenten Karl Janssen noch einmal zusammengekommen, um sich von diesem im kleinen feierlichen Rahmen zu verabschieden.



OB Sören Link fand passende Worte und lobte noch einmal das WIrken und Schaffen von Janssen für die Stadt Duisburg.

Und das man "niemals so ganz" geht, fasste der scheidende Kulturdezernent in die Worte:

"Ich gehe zwar zum 1. Mai, aber es bleibt natürlich auch Liebe und Verbundenheit zu Duisburg und vielen Institutionen hier in der Stadt. Selbstverständlich zum MSV, selbstverständlich zur Prinzengarde, selbstverständlich zu den Roten Funken, zu vielen Freundekreisen wo ich Mitglied bin. Ich will mich auch gerne weiterhin bei der Köhler Osbahr Stiftung engagieren und natürlich nicht zuletzt um die Städtepartnerschaft mit San Pedro Sula bemühen!"

Somit findet der berufliche Werdegang des Dezernenten zwar am 30. April sein Ende, aber dennoch will er der Stadt nicht ganz den Rücken kehren!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.