Unternehmerverband ehrt Wolfgang Schmitz zum 25-jährigen Dienstjubiläum

Wolfgang Schmitz, hier an seinem Schreibtisch im Haus der Unternehmer in Duisburg (Foto: Unternehmerverband)
Als Wolfgang Schmitz im Januar 1987 eine Stelle als Rechtsanwalt beim Unternehmerverband antrat, freute er sich darauf, die Interessen der Unternehmen - wenn nötig auch vor Gericht - zu vertreten. „Ich war mit Leib und Seele Vertreter der Mitgliedsfirmen und vermisse das auch“, sagt Schmitz selbst. Doch seit nunmehr rund 10 Jahren hat Schmitz eine nicht minder spannende Aufgabe beim Unternehmerverband inne. Als Hauptgeschäftsführer steuert er die operativen Geschicke des Verbandes, der mittlerweile zu einer Verbandsgruppe gewachsen ist und sechs Einzelverbände unter seinem Dach vereint.

„Unser Wachstum in den letzten Jahren, unser unternehmerischer Erfolg als Wirtschaftsunternehmen - das geht ganz maßgeblich auf die Arbeit von Wolfgang Schmitz zurück. 25 Dienstjahre sind uns ein Anlass das zu würdigen“, so Michael J. Walter, Vorsitzender der Unternehmerverbandsgruppe. Walter lud eigens zum Jubiläum die Vorsitzenden der sechs Einzelverbände der Unternehmerverbandsgruppe, den Sprecher der regionalen Wirtschaft, Heinz Lison und natürlich den Jubilar selbst in Begleitung seiner Ehefrau zu einem gemütlichen Abend in das HAUS DER UNTERNEHMER ein.

„Wir Unternehmer betrachten Sie, lieber Herr Schmitz, weniger als Verbandsfunktionär, sondern als Unternehmer, einen sehr erfolgreichen dazu“, so Walter.

„Die Liebe zum Verband, auch wenn es unmodern klingen mag, ist Ihnen bis heute anzumerken“, so Walter. Der Blick aufs Ganze, aber dann doch auch die Hingabe zum Detail, die das HAUS DER UNTERNEHMER zum Ort der Unternehmerschaft und der Gastlichkeit macht, sei ein entscheidender Grund für seinen Erfolg.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lobten anlässlich des Jubiläums ihren „Chef“. Die Kollegen hatten eine kleine Feier organisiert, auf der Wolfgang Schmitz ein „Arbeitszeugnis mit Augenzwinkern“ ausgestellt wurde.

„25 Jahre - das ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Er zeigt eine Loyalität zum Verband, die er auch stets seinen Mitarbeitern entgegenbringt. Er ist immer fair und das ist entscheidend: er kümmert sich aufrichtig“, so Martin Jonetzko, stellvertretender Hauptgeschäftsführer, der für die Mitarbeiter das Wort ergriff.

Wolfgang Schmitz‘ Offenheit für neue Ideen sei bemerkenswert, auch nach 25 Dienstjahren. So beließ es der Jubilar selbst nicht bei einem Rückblick: „Ich habe noch viel vor. Es gibt viele Themen, die mich antreiben. Familienfreundlichkeit in Unternehmen zum Beispiel ist so ein Thema. Da gibt es erste Erfolge, aber es bleibt noch viel zu tun.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.