Aufruf zur Lärmdemo im November

Anzeige
Duisburg: Burgplatz | Der Hoppeditz erwacht , wann erwacht die Stadt Duisburg

Stell die Stadt op de Kopp
Arsch huh, Zäng ussenander

Die Stadt, die danz, die Stadt, die laach, su wild un su frei.
Un wenn se singk, un wenn se jagt, dann sin mer dobei.
Die Stadt, die süff, die Stadt, die friss op Düvel kumm rus.
Se biess dir einfach in d'r Hals un saugt dich dann us --
vom Himmel eraff in die Höll, vun Neppes bis rüvver noh Poll.



Aufruf zur Lärmdemo im November

Die Bürgerinitiative Zinkhüttenplatz ruft für den 11.11.2013 um 14:00 h erneut zu einer Lärmdemo auf. Anlass die Ratssitzung im Duisburger Rathaus am Burgplatz.
Seit nunmehr zwei Jahren sehen sich Bewohnerinnen und Bewohner einem Bauleitverfahren ausgesetzt, an dessen Ende der Bau eines Factory Outlet Center und der Abriss der Zinkhüttensiedlung mit ihren 400 Wohnungen stehen soll. Während die Stadt nach wie vor an dem Verfahren festhält und Planungsrecht schaffen will, hatte die Bürgerinitiative mehrfach schwerwiegende Gründe gegen den Bau des FOC öffentlich gemacht:
Der Investor Roger Sevenheck ist nicht im Stande seine Bonität zweifelsfrei nachzuweisen, indes laufen etliche Haftanordnungen gegen ihn. Zudem gibt es nach wie vor keine vollständige Gutachtenlage, die die Situation rund um den Störfallbetrieb Grillo ausreichend betrachten.
" Ein unerträgliches Gezerre und unverantwortliches Verzögern des Verfahrens, dass auf Kosten von uns Bewohnern ausgetragen wird und das alles für ein Projekt, für das es niemals Planungsrecht geben kann.", so Helmut Mattern, Sprecher der Initiative
Wann wacht die Stadt endlich auf und bekennt sich zu ihren Bürgerinnen und Bürgern?
Wann erkennt die Stadt, dass ein Rückschritt in diesem Fall ein deutlicher Forstschritt für Duisburg ist?
Für eine lebenswerte und solidarische Stadt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.