Besuchergruppe aus Duisburg zu Gast bei Bärbel Bas in Berlin

Anzeige
Vom 18. bis 21. März besuchten 50 politisch-interessierte Bürgerinnen und Bürger aus Duisburg auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas die Hauptstadt. Mit dabei waren unter anderem engagierte Mitglieder des Tram-Clubs, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung oder des VdK.

Zusammen mit Bärbel Bas besuchte die Gruppe das Reichstagsgebäude und diskutierte über aktuelle Politik in Berlin und Duisburg. Bas brachte ihren Gästen den Alltag einer Berufspolitikerin näher und beantwortete ausführlich die Fragen zur Gesundheitspolitik, zu Griechenland oder zur aktuell beschlossenen Stärkung der Kommunen durch den Bund. Bärbel Bas sagte: „Der Kontakt zu Bürgerinnen und Bürger ist sehr wichtig, um Impulse für die oftmals abstrakte Arbeit einer Abgeordneten zu bekommen.“

Neben einer Stadtrundfahrt standen unter anderem auf dem Programm: das Bundesministerium für Gesundheit, die Gedenkstätte Berliner Mauer sowie das Denkmal für die ermordeten Juden Europas. Die Reise organisierte Bas zusammen mit dem Bundespresseamt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.