Geonetzwerk Ruhr

Anzeige
Der Regionalverband Ruhr (RVR) wird das Geonetzwerk.metropoleRuhr dauerhaft weiterführen. Das beschloss die RVR-Verbandsversammlung. Damit werden wichtige Geodaten der Region über Gewerbeflächen, Wohngebiete, Naturschutzareale oder zu Umwelt und Klima zentral bereitgehalten.

Am 9. Dezember 2013 wurde die interkommunale Kooperation gegründet. In der dreijährigen Erprobungsphase hat der RVR zusammen mit den Vermessungs- und Katasterämtern der Region eine gemeinsame Geodateninfrastruktur aufgebaut, die den Zugriff auf die verteilt liegenden Informationen und Daten bündelt und für viele Nutzer wie Unternehmen, Verbände und Planungsbüros zugänglich macht.

Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler betont als Vorsitzender des RVR-Planungsausschusses: "Mit dem Geonetzwerk.metropoleRuhr werden wir durch intensive Zusammenarbeit, Bündelung und Standardisierung die künftigen Herausforderungen im Geoinformationssektor meistern."

Zukünftig sollen zu möglichst vielen Themen flächendeckende regionale Informationen vorliegen. Die Entwicklung der ruhrgebietsweiten Bebauungsplanübersicht Metropole Ruhr (www.bplan.geoportal.ruhr) ist ein weiterer, wichtiger Schritt. Besonders beliebt ist das Luftbildportal (www.luftbilder.geoportal.ruhr), das auch in den drei Jahren entwickelt worden ist.

Der Verband wird 345.000 Euro pro Jahr in die Fortführung investieren. Die Kommunen sparen durch die Zusammenarbeit unter anderem Anschaffungs- und Entwicklungskosten. Gleichzeitig kommen sie mit dem Portal ihrer zunehmenden Verpflichtung nach, Umwelt-Informationen und Geodaten auf der Grundlage europäischen Rechts ("INSPIRE") bereitzustellen.

Mitglieder der interkommunalen Kooperation sind der Regionalverband Ruhr, die Städte Bochum, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen sowie die Kreise Ennepe-Ruhr, Recklinghausen, Unna und Wesel. Weitere Beteiligte sind das Ministerium für Inneres und Kommunales NRW (GDI-NRW) sowie kreisangehörige Städte und Gemeinden in den Gebietsgrenzen des RVR.

Diese Nachricht stamtm vom idr - Informationsdienst Ruhr - Die Agentur für Nachrichten aus dem Ruhrgebiet, www.informationsdienst.ruhr, Herausgeber und Verlag: Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 35, 45128 Essen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.