AMC-Pilot Maximilian Götz startet beim Saisonfinale der DTM auf dem Hockenheimring

Anzeige
Maximilian Götz vom AMC Duisburg im Einsatz
Hockenheim: Hockenheimring | Drei Titel sind am Ende einer DTM-Saison zu vergeben. Vor dem Finale auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg vom 14. bis 16. Oktober ist noch keine Entscheidung gefallen: Marco Wittmann hat in der Fahrerwertung die Nase vorn, Audi geht als Spitzenreiter in der Hersteller- und Teamwertung (mit dem Audi Sport Team Abt Sportsline) in die letzten beiden Rennen des Jahres 2016. Audi und BMW werden sich deshalb auf dem Hockenheimring einen dramatischen Schlagabtausch liefern, liegen sie in allen drei Wertungen doch extrem dicht beieinander. Die Chancen von Mercedes-AMG sind nach dem Titel von Pascal Wehrlein im Vorjahr stark reduziert. Obwohl die Stuttgarter in dieser Saison vermutlich ohne Pokal nach Hause reisen, werden die Sternenfahrer noch mal alles in die Waagschale werfen, um das Jahr mit positiven Ergebnissen abzuschließen.

Auch für den Piloten des AMC Duisburg, Maximilian Götz geht es nach dem verkorksten Rennwochenende in Budapest und dem vielen Pech in der Rennsaison darum, einen versöhnlichen Abschluss einzufahren und an die Performance wie in Moskau, wo er im Samstagsrennen Rang vier belegte, anzuknöpfen. Die Zuschauerkulisse im Motodrom wird groß sein, außerdem sind schon alle Karten für das Fahrerlager verkauft.

In Budapest hat das Zusatzgewicht eine große Rolle gespielt. Zum Finale in Hockenheim können wir zum Glück einige Kilo ausladen. Dann sind wir auf einem ähnlichen Level mit der Konkurrenz. Beim Saisonauftakt auf dem Hockenheimring waren wir schnell. Deshalb sollten wir generell gut aufgestellt sein fürs Finale. Ich möchte gern noch zwei gute Rennen zeigen. Wir werden jetzt die Probleme aus Budapest analysieren. Dann heißt es, in Hockenheim noch mal voll anzugreifen“, so der AMC-Pilot vor der Abreise nach Hockenheim. CS / Motorracetime.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.