Neuformierte männliche u16.2 startet in die Saisonvorbereitung

Anzeige
Duisburg: TH GGS Bergheimer Straße | Alles Neue macht der Mai. Dieses alte Sprichwort trifft wie die Faust auch auf den Basketballsport zu. Anfang Mai endet die Basketballsaison. Und für den Jugendbasketball bedeutet dies, dass der ältere Jahrgang in die nächste Altersstufe wechselt. Für die u16 heißt das konkret: die Spieler des Jahrganges 2002 wechseln in die u18, die des Jahrganges 2003 bleiben in der u16 und die Spieler des Jahrganges 2004 wechseln von der 14 in die u16.

Für die männliche u16.2 der BG Duisburg-West hat dieser Jahrgangswechsel einen radikalen Umbruch zur Folge. Zehn Spieler wechseln in die ältere Jahrgangsklasse. Und da mit Ben Hendricks ein weiterer Spieler den Sprung in die u161. Geschafft hat, drei Spieler aus persönlichen Gründen aufhören, bleiben mit Baris Caglayan, Mirkan Kayatürk und Gregory Tsuwi nur noch drei Spieler aus der letztjährigen u16.2 übrig.

Mit Philipp Dietzen, Till Schneider, Moritz Schreiber sowie den beiden Brüdern Lucas und Matas Ruoss kommen fünf Spieler aus der letztjährigen u14.1 dazu. Zusätzlich verstärken Emirhan Akdemir, Vincent Timpert und Bardan Karaman als Rookies, also als Anfänger die Mannschaft.

Coach Andreas Rimpler ist nach den ersten Trainingseinheiten begeistert von der neuen Mannschaft. „Die Jungs müssen sicherlich noch in vielen Bereichen lernen. Sie bringen aber bereits etwas mit, was man nicht erlernen kann: die richtige Einstellung. Sie sind äußerst lernwillig, trainieren sehr konzentriert und sind auch zu individuellem Extratraining bereit. Der eine oder andere hat bereits in den ersten zwei, drei Wochen extreme Fortschritte gemacht. Ein Baris etwa ist kaum noch wieder zu erkennen. In der letzten Saison eher ein Aushilfsspieler, mit überschaubarer Spielzeit, ist gerade dabei, sich mit seiner Einstellung für die künftige Starting-Five aufzudrängen. Oder ein Philipp, der auf dem besten Weg ist, sich trotz seines jungen Alters, zu einem Führungsspieler zu entwickeln.“

Auch wenn man noch nicht weiß, wie die Gegner in der Kreisliga altersmäßig aufgestellt sein werden, so geht doch Coach Andreas Rimpler davon aus, dass die Mannschaft gerade noch in der Hinrunde Lehrgeld zahlen dürfte, da man öfters auf körperlich überlegene Gegner treffen werde. Mit der Einstellung, den Entwicklungsmöglichkeiten, davon ist Coach Andreas Rimpler überzeugt, wird die Mannschaft im Laufe der Saison sich immer mehr in den Vordergrund spielen, so dass am Ende ein Platz im Mittelfeld durchaus realistisch sein dürfte. Dann dürfte sich auch auszahlen, dass die u16.2 regelmäßig mit der u18.2 zusammentrainiert, also daran gewöhnt ist, sich auch gegen körperlich überlegene Gegner durchzusetzen.

Auch ist Coach Andreas Rimpler davon überzeugt, dass sich das Bild der Mannschaft noch in den kommenden Wochen bis zum ersten Spieltag Mitte September verändern und der eine oder andere Neuzugang zu der Mannschaft stoßen wird.

Die Trainingszeiten der u16.2 sind dabei immer mittwochs und freitags, jeweils von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr in der TH der GGS Bergheimer Straße, Bergheimer Straße 167, 47228 Duisburg-Rheinhausen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.