Neugegründete u16.3 schlägt sich wacker gegen die Walsum Beavers

Anzeige
Duisburg: TH Franz-Haniel-Gymnasium | Bereits vor Spielbeginn waren die Rollen klar verteilt. Die Westler hatten durchweg erst im Laufe des Jahres mit dem Basketball angefangen und bestritten erst das zweite Spiel. Die Gäste aus Walsum waren darüber hinaus auch körperlich deutlich überlegen.

Und auch wenn Lars Zirbes in der ersten Minute die ersten Punkte für die Gastgeber zum 2:0 gelangen, zeigten doch die nächsten Minuten bereits, daß den Westler keine Überraschung gelingen würden. So sehr sie auch kämpften, sie konnten weder der Geschwindigkeit der Gäste folgen, geschweige denn verhindern, dass die Rebounds von den Beavers abgefangen wurden. So stand es denn auch nach dem ersten Viertel 6:29, zur Halbzeit 12:59.

Die größte Leistung der BGler lag denn auch darin, dass sie zu keinem Zeitpunkt den Kopf hängen ließen, sondern immer wieder bemühten, sich mit aller Macht gegen die Niederlage zu stemmen und auch im Angriff ihre Möglichkeiten zu suchen. Auch ein 16:94 Rückstand nach dem dritten Viertel konnte der Einstellung der Westler nichts anhaben. Und so konnten sie nach dem Schlusspfiff und dem 26:118 Endstand mit erhobenen Haupt die Halle verlassen. Denn die Größe von Spielern zeigt sich erfahrungsgemäß erst in der Stunde der Niederlage.

Coach Andreas Rimpler war deshalb auch sehr stolz auf seine Jungs: Mit der Einstellung werden sich die Jungs garantiert weiter entwickeln und die Rückspiele deutlich besser bestreiten.

Es spielten: Tugkan Ulukan (10 Punkte), Lars Zirbes (6), Fatih Zengin (4), Baran Erdogan, Cargi Ünal, Dede Can Tekeli (je 2), Ahmad Jarboa, Emircan Ider, Salih und Levent Asci, Nick Schroer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.