RESG Walsum lädt mit Mini – Turnier zur Saisoneröffnung

Anzeige
  Zur diesjährigen Saisoneröffnung hat sich die RESG für seine Fans einen besonderen Leckerbissen einfallen lassen. Ein kleines Mini – Turnier soll für besondere Unterhaltung und spannende Spiele am Beckersloh sorgen.
Zu Gast ist die Damen – Nationalmannschaft und der österreichische Erstligist
RHC Wolfurt. Die Damen befinden sich momentan in der Vorbereitung für die Weltmeisterschaft in Iquique (Chile), die vom 24.09. bis zum 01.10.2016 stattfinden wird. Das Team von Ex – RESG Trainer Quim Puigvert befindet sich in der Hochphase der Vorbereitung und nimmt das Turnier als intensive Vorbereitung gerne mit. Das Team aus Wolfurt sorgt für das internationale Turnierflair und möchte sich ebenfalls für die kommende Saison vorbereiten. Zuletzt spielten beide Teams vor 5 Jahren gegeneinander, in der ersten Runde des CERS – Cups. Damals gab es zwei deutliche Siege für die Roten Teufel. Seitdem hat sich aber auch bei den Wolfurtern einiges getan, viele Spieler gehören zum Kader der österreichischen Nationalmannschaft und das Team wird durch drei spanische Spieler verstärkt. Für die RESG wird dieses Turnier der erste Härtetest in einer langen Saisonvorbereitung sein.
Das Team von Trainerduo Günther Szalek und Christopher Nusch sind schon seit einigen Wochen im Training. Zu den Einheiten auf Rollen war auch laufen und schwimmen angesagt. Am letzten Wochenende trainierte man zwei Tage in der Halle durch und testete da schon vorab gegen die Damen – Nationalmannschaft. Um 14:30 wird das erste Spiel ausgetragen, Walsum startet gegen die Auswahl von Quim Puigvert, um 17 Uhr geht es dann gegen den RHC Wolfurt. Für die Fans der Roten Teufel ist es die Gelegenheit sich ein erstes Bild vom neuen Kader zu machen. Mit den Abgängen von Tiago Martins und Javier Jiménez Pinilla (Ximi) haben zwei Spieler den Verein verlassen, die sowohl innerhalb der Mannschaft als auch beim Publikum äußerst beliebt waren. Alexander Nottebohm versucht ab der kommenden Saison sein Glück in Valkenswaard, Philipp Kluge beendete seine aktive Karriere und Alexander Poluzyn kann aus beruflichen Gründen nicht weiter am Trainingsbetrieb teilnehmen. Für ihn rückt Christopher Paß als dritter Torwart nach, Paß spielte die Jahre davor immer für die zweite Mannschaft der RESG, bevor er für ein paar Spielzeiten nach Recklinghausen wechselte. Um spielerisch die Lücke zu füllen kamen mit Sebastian Haas und Fabian Schmidt zwei Spieler aus der eigenen Jugend zurück nach Walsum. Um die Lücke von Ximi zu füllen, verpflichtete die RESG den Spanier Miquel Vila Gallaguet vom CH Caldes aus der ersten spanischen Liga. Der 28-jährige Stürmer soll helfen die Chancenverwertung bei den Roten Teufeln zu verbessern. Die Zuschauer können sich von der Stärke dann am Samstag überzeugen lassen. Das Team hat außerdem eine Tombola organisiert, wo es verschiedene Fanartikel der RESG zu gewinnen gibt. Nach dem Turnier wird noch der Grill angeschmissen und die Fans können sich mit den Teams im Vereinsheim unterhalten und so einen langen Turniertag ausklingen lassen. Der Eintritt ist den ganzen Tag über frei!

Marcel Faßbender
RESG – Pressestelle
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.