u14.2 ohne Chancen gegen die Baskets

Anzeige
Duisburg: Berufskolleg Duisburg-Mitte | Die gute Nachricht vor dem Spiel für Coach Andreas Rimpler war der Umstand, dass er erstmals seit vier Spielen wieder einmal zwei Spieler auf der Ersatzbank hatte und somit die Möglichkeit hatte, die Spieler durchzuwechseln. Gleichzeitig musste er weiter auf vier seiner besten Spieler verzichten.

Vor diesem Hintergrund ging es beim Auswärtsspiel bei den Baskets Duisburg darum, einerseits den Neuzugängen Ahmad Jarboa und Amine Asbai Spielpraxis zu verschaffen und sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Beide Zielen konnten erreicht werden.

Erwartungsgemäß fanden die Gastgeber besser ins Spiel und nutze den Umstand, adss sich die neuzusammengewürftelte Starting-Five der BG ersteinmal einspielen musste zu einer schnellen Führung aus. Nach sechs Minuten und einer 14:2-Führung für die Baskets sah es nach einem Debakel für die Westler aus. Doch die BGler zeigten in der Folge Moral, besannen sich auf die Defensearbeit und trauten sich im Angriff mehr zu. Zur belohnung konnten die Gäste bis zur Viertelpause den Rückstand auf 19:11 verkürzen.

Diesen acht Punkterückstand konnten die BGler bis drei Miniuten vor der Halbzeitpause mit großem Kampgf und Herz auf 23:199 weiter verkürzen. Dann machte sich der Kräfteverschleiß und die kleinere Bank bemerkbar und die baskets konnten den Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf 31:18 wieder ausbauen.

Die Hoffnung der Westler, vielleicht doch noch eine Überraschung zu erreichen, wurde direkt zu Beginn des dritten Viertels im keime erstickt, als die die Baskets den Vorsprung in den ersten beiden Minuten auf 37:21 ausbauten. In der Folge bemühten sich die Westler, den Rückstand weiter in Grenzen zu halten, was bis zum Viertelende (46:29) durchaus gelang.

Im Schlussviertel schonten beide Coaches ihre besten Spieler mit der folge, dass den Bakspielern auf beiden Seiten nicht mehr viel zählbares gelang.

Mit der 54:34 Niederlage konnte so Coach Andreas Rimpler gut leben. Wichtig war es, dass die Bankspieler weiter Spielpraxis sammeln konnten; eine erfahrung, die sich in den kommenden Spielen noch ausbezahlen wird, wennes gegen die schlagbaren Teams in der Liga geht; zumal es sich abzeichnet, dass der eine oder andere vermisste Spieler wieder ins Training einsteigen wird.

Es spielten: Dustin Poerschke (20), Enes Ertas (7), Amine Asbai (6), Sefa Cakmak (1), Ahmad Jarboa, Emircan Ider, Salih Asci.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.