Willi-Möllmer-Gedächtnispreis

Anzeige
Die Sieger: re Uwe Horstmann und Benjamin Auerbach
Berlin: Unterhavel | Die „ALTE KANNE“ Regatta in Berlin (25./26.4.15)/Unterhavel

„Der Pott bleibt im Pott!“


-Dank Benni Auerbach und Uwe Horstmann-

11 Mannschaften der Schwertzugvogelklasse waren hier am letzten Wochenende vertreten und darunter befanden sich zwei Segler der WRK: Benjamin Auerbach und Uwe Horstmann. Beide hatten sich kurz entschlossen ein Schiff geliehen und die weite Fahrt nach Berlin angetreten.

Schon beim ersten Lauf am Samstag zeigten sie sich als gut eingespieltes Team und mussten sich nur dem Lokalmatador Henry Koplin mit Vorschoter Julian Retzlaff beim Zieleinlauf geschlagen geben, als dieser durch einen für ihn positiven Dreher begünstigt wurde. Die Wetterlage war zu diesem Zeitpunkt ausgesprochen günstig, weil die morgendliche Flaute mit einer Windstärke um 3 Beaufort wechselte. Der Wind steigerte sich im Verlauf noch auf 4 (Bft) , wobei es auch zur Kenterung einer Berliner Crew kam. Unserer Mannschaft tat dies aber keinen Abbruch, denn sie reichten im zweiten Lauf auch einen zweiten Platz ein.

Am Sonntag gelang den WRK Seglern – als keine löchrigen Winde mehr vorhanden waren - der erste Platz, nach dem sie die Geschwindigkeit ihres Schiffes noch besser optimieren konnten. Als sie noch einen ersten Platz folgen ließen, lagen sie punktgleich mit der besten Berliner Mannschaft und standen durch ihren ersten Platz im letzten Lauf auch als Gesamtsieger fest.

Gelobt wurde die gelungene Organisation, die es möglich machte, auch 4 Bootsklassen hintereinander reibungslos zu starten mit SZV, Europe, Contender und Pirat.
Text: Jan Rohpeter
Foto mit freundlicher Genehmigung
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.