20,5 Kilogramm Rohopium gefunden

Anzeige
Ganz schön heftig war der Aufund an Rohopium, den die Bundespolizei sicherstellte. (Foto: Bundespolizei)

Bereits am Freitagmorgen, 15. Mai 2015 um 00.30 Uhr, kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen in Hamburg zugelassenen VW Golf auf der Autobahn A 3 an der Anschlussstelle Elten.

Die Insassen, ein 46-jähriger Iraner und ein 39-jähriger Brite, gaben auf Nachfrage an,
dass sie einen Nachtclub in den Niederlanden besucht haben und nun nach Köln fahren wollten. Bei einer anschließend durchgeführten Nachschau im Kofferraum fanden die Beamten im Kofferraum drei Plastiktragetaschen. In allen Tüten befanden sich mehrere in Folie verpackte Pakete mit einer festen braunen Substanz. Darauf
angesprochen, teilte der Iraner mit, dass es sich um chinesische Medizin handelt. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest auf Opiate verlief positiv. Zur weiteren Sachbearbeitung wurden die Männer und die Betäubungsmittel dem Zollfahndungsamt Essen, Zweigstelle Kleve zur weiteren Sachbearbeitung übergeben. Beide Männer befinden sich derzeit in Untersuchungshaft.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.