2. Kuzo Fest 2013

Anzeige
"Ja, das bin ich!"
Ennepetal: Sparkasse |

1. Betonbürger enthüllt

Ennepetalern ist nichts, aber auch gar nichts peinlich!
Stellen sie sich vor, in Ennepetal gibt es ein Fest... Und keiner geht hin. Blödsinn, sagen sie? Nein, denn in Ennepetal ist das gelebte Wirklichkeit.
So auch Heute beim 2. Kuzo Fest auf dem Sparkassen-Vorplatz.
Bei der "feierlichen" Enthüllung des 1. Ennepetaler Betonbürgers waren ca. 40 Leute anwesend. Zieht man Veranstalter, Mitarbeiter der Sparkasse und des Catering, Akteure, Bürgermeister und Presse ab, so verbleiben ungefähr noch 15 Menschen, die tatsächlich dachten, es sei was los in Ennepetal. Dabei sind doch die Aktionen der Sparkasse immer recht gut besucht... Was war also das Problem? Hat "Smithy" nicht aufgespielt? Oder ging es um Kunst und Kultur? Man weiß es nicht.
Pünktlich um 15.20 Uhr wurde Herr Wiggenhagen begrüßt und im Anschluss die Statue enthüllt, zwischendrin trötete "Skotty", der trompetende Eisverkäufer lustlos vor sich hin und Sparkassenkunden bedrückte die Frage, ob man denn überhaupt an die Geldautomaten käme.

Pflastermalerei abgesagt

Persönlich hätte ich es interessant gefunden, der Pflastermalerin Frederike Wouters bei der Arbeit zuzusehen, die wurde allerdings wegen der Aussicht auf Regen aus dem Programm genommen. Ich habe es mir dann nicht nehmen lassen, das Fest zu verlassen, bevor Herr Schumacher mal wieder mit seinem pseudo-historischen Roman die Kluterthöhle unsicher macht.
Alles in allem hat man das Runde wieder eckig gemacht und die kunstbanausigen Ennepetaler stellten mal wieder ihr Können unter Beweis. Mir tut nur die gute Frau ein wenig leid, dessen Konterfei nun auf ewig den Sparkassen-Vorplatz ziert. Ein wenig mehr Zuspruch seitens der Bevölkerung hätte sie sich bestimmt gewünscht. Wann wohl die ersten Graffiti ihre Statue schmücken?
Freuen wir uns also auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt:"In Ennepetal gibt es ein Fest... und keiner geht hin!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.