Borbecker Patrick Korte kämpft am 4. September im Düsseldorfer Stahlwerk

Anzeige
Es geht rasant weiter für Patrick Korte. Bereits am 4. September steigt der Borbecker erneut in den Ring. Der nächste Kampf des Schwergewichtsprofis findet im Düsseldorfer Stahlwerk statt. (Foto: Winkler)

Eine Trainingspause nach dem zweiten Sieg im Profigeschäft, die ist für den Borbecker Schwergewichtler Patrick Korte diesmal nun wirklich nicht drin.

Vor knapp 14 Tagen durfte der 1.89 Meter große Hüne einen weiteren Sieg durch K.O. feiern. Damit stehen nun nach zwei Profikämpfen zwei Siege auf der Habenseite des 110 Kg-Manns. Seine Bilanz kann Patrick Korte bereits am Freitag, 4. September, verbessern. Dann kämpft er nämlich im Düsseldorfer Stahlwerk. Vor knapp 700 Boxfans.
Sein Gegner an diesem Abend ist der Diepholzer Jens Leicht. „Obwohl der Name da sicher einen falschen Eindruck vermittelt“, erklärt Trainer Sebatian Tlatlik mit einem Schmunzeln. Doch er ist sich sicher: Leicht wird der Kampf für seinen Schützling nicht.

Nächster Gegner ist Jens Leicht

„Zwar ist Jens auch noch relativ neu im Profigeschäft. Doch auch er ist ein Mann der ersten Runde.“ Will heißen: Der Diepholzer fackelt nicht lange, knockt den Gegner aus, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. Für Patrick Korte bedeutet das volle Konzentration von Anfang an. Die Betreuung durch seine Coach wird an diesem Abend anders als gewohnt ausfallen. Denn Sebastian Tlatlik steigt im Düsseldorfer Stahlwerk selbst in den Ring. „Ich verteidige meinen Deutschen Meistertitel im Super Federgewicht“, erzählt der Essener, der für den Düsseldorfer Stall „Freudenreich professional Boxing“ kämpft. „Es ist meine erste Titelverteidigung. Eine spannende Sache.“

Robert Tlatlik im Klitschko-Vorprogramm


Auch Robert Tlatlik wird im Junior Weltergewicht im Stahlwerk boxen. „Als Vorbereitungskampf auf den nächsten großen Fight“, weiß Bruder Sebastian. Denn Robert Tlatlik wird am 24. Oktober erneut im Vorprogramm des Kampfes von IBF- und IBO-Schwergewichtsweltmeister sowie WBO- und WBA-Superchampion Wladimir Klitschko boxen. Der verteidigt seine Titel gegen den britischen WBA Pflichtherausforderer Tyson Fury. Austragungsort des Weltmeisterschaftskampfes ist ebenfalls Düsseldorf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.