Regionalliga: SGS Essen U23 gewinnen deutlich gegen Borussia Mönchengladbach

Anzeige
Erzielte bereits 6 Treffer in der laufenden Saison: Morwenna Dietz (SGS Essen)
Essen: SG Essen-Schönebeck |

Nach der enttäuschenden 4:1-Niederlage am vergangenen Wochenende in Hauenhorst gewann das Team von Trainer Petja Kaslack klar und deutlich mit 6:1 (4:0) gegen Borussia Mönchengladbach.

Die Essenerinnen fanden nicht gut ins Spiel und Gladbach gab in den ersten Spielminuten den Ton im Spiel an. Daraus resultierten aber keine klaren Torchancen für die Gäste. Die U23 der SGS fand mehr und mehr ins Spiel und glänzte durch schöne Passkombinationen im Spielaufbau. Die Fehlerquote war dabei sichtlich gering. So erspielten sich die Essenerinnen sehenswerte Torraumszenen, welche Morwenna Dietz, die von Beginn an stürmte, in 23. Minute zum 1:0 verwertete. Essen war nun klar tonangebend und bereits fünf Minuten später markierte Dietz mit ihrem zweiten Treffer das 2:0. Das komplette Team der SGS U23 spielte sich quasi in einen Rausch. Bilderbuchhafte Passkombinationen ermöglichten den Ausbau der Führung auf 4:0. Mariel Gutierrez Velasco erzielte in der 34. Und der 43. Minute die beiden sehenswerten Treffer. Der Pausenpfiff erlöste die bis dahin chancenlosen Gäste aus Gladbach.

Nach der Pause wurde das Problem der jungen Essenertruppe sichtbar – Die fehlende Konstanz im Spiel ermöglichte Gladbach den Anschlusstreffer zum 4:1 (48. Minute). Es folgte eine Phase in der Gladbach wieder spielbestimmend agierte und die Hausherrinnen nur zu schauten. Es dauerte wieder ein wenig bis sich Essen gefangen hatte und wieder aktiver am Spiel teilnahm. In der 83. Minute entschied der sehr gut agierende Schiedsrichter auf Strafstoß. Isabel Hochstein nahm Maß und verwandelte das Leder zum 5:1. Aileen Göbel sorgte in der 88. Minute durch einen schönen Distanzschuss zum 6:1 für klare Verhältnisse. Die letzte Möglichkeit zur Ergebniskosmetik ließen die Gäste nur eine Minute später liegen, als sie einen Strafstoß nicht verwandelten.

„Wir haben heute eins unserer bisher besten Spiele abgeliefert. Die erste Hälfte war schon überragend. Man konnte den Mädels ansehen, dass sie richtig Freude am Spielen hatten. Rückblickend auf die letzten Partien der laufenden Rückrunde muss man aber klar sagen, dass uns absolut die Konstanz fehlt. Wir schwanken zwischen 100 und 60% von Spiel zu Spiel. Für eine sorgenfreie Regionalligasaison ist das zu wackelig. Ich denke aber, dass wir heute erneut gezeigt haben, welchen Anspruch wir haben. Nun müssen wir mal aus dem Quark kommen und das auch in den folgenden Partien bestätigen.“ So Trainer Petja Kaslack.

Am kommenden Wochenende trifft die U23 der SGS auf den Tabellenfünften aus Bocholt. Anstoß in Bocholt ist um 13:00 Uhr.

SGS Essen U23 - Aufstellung:
Stefanie Löhr - Lara Radlewski (53. Aileen Göbel), Eliza Mariel Gutierrez Velasco, Isabel Hochstein (86. Anne-Sophie Warthun), Sandra Glahn, Carolin Mooren, Monique Langpohl (68. Marie Adams), Vivien Gaj, Verena Borges, Morwenna Dietz, Laura Kuhlmann

©SGS-Bericht
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.