SGS Essen U17 nimmt Fahrt in der Saisonvorbereitung auf

Anzeige
Essen: Schönebeck |

Am vergangenen Montag startete die U17 der SGS Essen in die Vorbereitung auf die bevorstehende Bundesligasaison der Juniorinnen. Dabei konnte Trainer Petja Kaslack auf den Großteil seines Kaders zurückgreifen.

Verzichten musste er lediglich auf Pia Rybacki, Laura Radke (Neuzugang aus Gelsenkirchen) sowie Nicole Anyomi. Alle drei befanden sich zu diesem Zeitpunkt schon mit der Bundesligamannschaft von Trainer Markus Högner in der Sportschule Lastrup.
Alina Busshuven (Neuzugang von Borussia Mönchengladbach) unterzog sich nach einem Kreuzbandriss einer OP und wird dem Team somit vorerst leider fehlen.

Nach zwei Einheiten an der heimischen Ardelhütte ging es am Donnerstag direkt in das Trainingslager nach Kleve. Hier standen, unter der Leitung des Trainergespanns Kaslack und Holzmann, neben der Vermittlung taktischer Grundlagen auch teambildende Maßnahmen auf dem Programm.
"Wir haben vier intensive Tage hinter uns, die wir optimal genutzt haben. Die Mannschaft hat eine gute Basis für den weiteren Verlauf der Vorbereitung gelegt. Das wächst was Großes zusammen", resümiert Trainer Petja Kaslack das Trainingslager.

In den kommenden Wochen wird die U17 neben vier bis fünf Trainingseinheiten pro Woche auch an Turnieren in Bocholt (15.8.) und Gladbach (22.8.) teilnehmen.
In zwei weiteren Spielen gegen die U14 von ETB Schwarz Weiss Essen (30.8.) und gegen ein Regionalauswahl aus Eindhoven (2.9.) werden die U17 Spielerinnen der SGS Essen ihr Können und ihren Fortschritt unter Beweis stellen können, ehe es am 12.9. zum Bundesligaauftakt nach Bad Neuenahr geht.

© SGS-Bericht
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.