Tennis trifft Umwelt - Projekttage beim TuS 84/10

Anzeige
Die Schüler hatten sich im Vorfeld intensiv mit den Themen des Projekttages auseinander gesetzt. Foto: TuS 84/10

Essen ist Grüne Hauptstadt. Zahlreiche Bürgerprojekte füllen den Titel derzeit mit Leben. Auch die Tennisabteilung des TuS 84/10 hatte sich für das Grüne Hauptstadtjahr etwas ausgedacht. "Tennis trifft Umwelt" hatten die Sportler von der Friedrich-Lange-Straße ihr Projekt überschrieben.

An zwei Tagen waren Grundschüler der Rahmschule zu Gast auf dem Vereinsgelände in Bergeborbeck. Die Schüler der Klasse 3a und 3b hatten sich intensiv auf die Projekttage vorbereitet. Gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen waren sie im Sachunterricht intensiv auf die Themen Mülltrennung und Sauberkeit im Wohnumfeld eingegangen.
Auch über Möglichkeiten zur Energie-Einsparung hatten sich die Drittklässler schlau gemacht.
Morgens um 9 Uhr herrschte bereits reger Betrieb auf der Clubanlage. Zu Beginn des Tages wurde das TuS-Clubhaus zum Kino. Der Film „Kampf der vollen Tonne“ war erster Programmpunkt. Auch auf der Leinwand ging es um das Thema Müll. Den Kindern wurde gezeigt, wie Abfall entsteht, vermieden werden kann und wie der entstandene Müll anschließend verwertet wird.

Kreativität war gefragt

Im Anschluss war dann Kreativität gefragt. Mit Scheren, Farben und Klebstoff ging es zur Sache. Aus alten Verpackungen bastelten die Grundschüler einen Blumentopf. Dass der Recyclingtopf durchaus alltagstauglich ist, zeigte sich schnell. Kaum war die Farbe getrocknet, ging es an die Bepflanzung der bunten Gefäße. Soviel Produktivität macht hungrig. Obst und Kuchen waren da genau das Richtige.
Sport, Spaß und Bewegung standen dann auf den Tennisplätzen des TuS 84/10 auf dem Programm. Die Mitglieder der Tennisabteilung hatten hierzu einen Sportparcours aufgebaut. Der bestand aus einem Sternlauf und einem Sidesteplauf. Zudem standen Tennisbiathlon, Ballstoßen mit dem Medizinball sowie Schnuppertennis auf dem Plan. Die Klasse wurde in Gruppen aufgeteilt.
Station für Station wurde der Parcours von den Minis absolviert. Die Anstrengung zahlte sich aus. Für die sportlich besten Gruppen gab es einen kleinen Preis. Die Kids waren mit jeder Menge Spaß bei der Sache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.