U14 des DJK Adler Frintrop steigert sich von Spiel zu Spiel

Anzeige
U14 DJK Adler Frintrop Saison 2014/ 2015

Nach dem dritten Spieltag in der Oberliga stehen die Adler auf Tabellenplatz 4


Drei Spiele haben die U14 Basketballer des DJK Adler Frintrop hinter sich. Mit zwei Siegen und einer Niederlage stehen sie auf Platz 4 der Tabelle. Betrachtet man die Vorbereitung, so kann man mit dem Start in die neue Saison sicherlich zufrieden sein.

Die Vorbereitung fiel in diesem Jahr ausgesprochen kurz aus, fand sich doch erst Ende August ein Trainer für die Mannschaft. Dennoch blieben knapp drei Wochen zur Vorbereitung auf das erste Saisonspiel. Zu diesem Zeitpunkt war der Abgang eines Leistungsträgers der vergangenen Saison zum ETB schon klar. Eine weitere schlechte Nachricht folgte in der Woche vor dem ersten Spieltag: Ein gebrochener Arm. So war schon früh klar, dass eine weitere Stütze des letzten Jahres erst einmal wegfallen würde.

Dennoch ging die Mannschaft motiviert in die Vorbereitung. Im Schnelldurchlauf wurden im Training Grundlagen in der Verteidigung und im Angriff gelegt, um vorbereitet gegen den TV Gerthe aus Bochum in die Saison zu starten. Zu Hause verlor die Mannschaft dann allerdings mit 41:69 gegen die körperlich überlegenen und besser eingespielten Bochumer. „Die Niederlage geht in Ordnung. Sie hätte allerdings nicht so hoch ausfallen dürfen.“, so die Trainerin nach dem Spiel. In der Tat hielten die Essener nach einem verpatzten Start gut dagegen. Im weiteren Verlauf agierten die Adler leider eher wie Zuschauer und gewährten den Bochumern ein ums andere Mal einfache Punkte.

Am zweiten Spieltag ging es – verletzungs- und krankheitsbedingt – mit nur fünf Spielern zum Auswärtsspiel nach Dorsten. Schon nach 15 Minuten musste der erste Spieler mit fünf Fouls das Spielfeld verlassen. Doch die übrigen vier Spieler sprangen in die Bresche und bauten den bis dahin erspielten Vorsprung sogar noch weiter aus. Nach großem Kampf und 25 Minuten in Unterzahl stand am Ende ein 94:56-Sieg auf der Anzeigetafel. Die Trainerin Patricia Breu war beeindruckt von der Leistung ihrer Mannschaft: „Ich bin stolz auf die Jungs. Eine solche Situation muss man erst einmal durchstehen. Das hat uns viel Kraft gekostet, aber auch zusammengeschweißt.“

Am dritten Spieltag ging es im Essener Duell gegen die zweite Mannschaft des ETB. Die Adler begannen souverän und erspielten sich bis zur Halbzeit eine komfortable 28-Punkte-Führung. In der zweiten Hälfte kamen dann auch die ETB Spieler in der Partie an. Der Sieg der Adler war allerdings zu keiner Zeit gefährdet. Mit dem 80:56-Sieg sicherte sich das Team vor den Herbstferien den vierten Tabellenplatz. Die Trainerin war vor allem mit der Leistung in der ersten Halbzeit zufrieden: „Das Zusammenspiel in den ersten 20 Minuten hätte nicht besser sein können. In der zweiten Halbzeit haben sich allerdings viele kleine Fehler eingeschlichen. Gegen einen besseren Gegner dürfen wir uns solche Nachlässigkeiten auch bei einer komfortablen Führung nicht erlauben.“

Die Trainerin hofft, dass die Herbstferien keinen allzu großen Bruch zur Folge haben werden: „Die Herbstferien kommen zum ungünstigsten Zeitpunkt. In den letzten zwei Wochen haben wir, gerade in Sachen Abstimmung, riesige Schritte nach vorn gemacht. Wir müssen alles daran setzten, dort nach den Ferien wieder anzuknüpfen.“
Mit der TG Neuss wartet nach den Herbstferien eine der bisher zwei sieglosen Mannschaften auf die Adler. Ob sie die guten Leistungen der beiden letzten Spiele dort bestätigen können, wird sich zeigen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.