Elektro Rallye hält in Kettwig

Anzeige
Peter Marx, Geschäftsführer der Agentur für Kommunikation Nordis, Michael Kneifel, Geschäftsführer des Autohauses Kneifel, und Julia Peitsch, Kneifel-Verkaufsberaterin, freuen sich auf die E-Fahrzeug-Teams aus Europa (von links). Foto: Heuer
Zehn Teams starten unter fürstlicher Obhut /Tesla und BMW - Fahrzeuge dabei

Auf ihrer rund 2500 Kilometer langen Tour von Kopenhagen nach Monaco macht die "Electro Vehicles Trophy 2017" mit ihren zehn Teams in Essen halt.

Mit dabei sind Elektromobile der Marken Tesla, BMW und Renault. Die Teams aus Großbritannien, Dänemark, Spanien, Ukraine,Schweiz, Kroatien und Deutschland stehen Interessierten am kommenden Sonntag, 28. Mai, gern Rede und Antwort. Ab 10.30 Uhr präsentieren sie die Fahrzeuge vor dem Kettwiger Rathaus. Gegen 11 Uhr beginnt ein Bühnentalk zum Thema E-Fahrzeuge.
Michael Kneifel, Geschäftsführer des Autohauses Kneifel, als Befürworter der E-Mobilität, informiert regelmäßig mit Veranstaltungen über das Thema. Vor Ort führt er Interessierten seinen E-Ford gern vor. Eine der Veranstaltungen sollte im Rahmen des Kettwiger Frühlingsfestes stattfinden.
"Bekannte aus Kopenhagen suchten zeitgleich Ansprechpartner für den Halt der Elektroauto-Rallye in Essen", erinnert sich Peter Marx, Geschäftsführer der Agentur für Kommunikation Nordis, gestern beim Pressegespräch. "Die Trophy, die unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco steht, besucht regelmäßig Green Cities. Wir sind dann vermittelnd tätig geworden und haben der Stadt und dem Grüne-Hauptstadt-Büro vorgeschlagen, die Organisation hier in Essen zu übernehmen. Der Rahmen des Frühlingsfestes passt gut zu dem umweltfreundlichen Antrieb und so fiel die Entscheidung für Kettwig schnell", erklärt Marx.
"Während des Bühnentalks erläutern wir Fragen rund um E-Mobilität", ergänzt Kneifel. Essens 1. Bürgermeister Rudolf Jelinek, Vertreter des Grüne-Hauptstadt-Büro Essen, Innogy und E-Mobil-Hersteller stehen für Fragen bereit. Interessierte erhalten außerdem Infos über das E-Tankstellennetz in Deutschland, die hauseigene "Zapfanlage" sowie die neuen Reichweiten der Batterien.
Im Rahmen des Kettwiger Frühlingsfestes starten die Teilnehmer dann von Kettwig aus zu ihrem nächsten Etappenziel Freiburg. Der Sieger der Trophy wird am 1. Juni aus den Händen des monegassischen Fürsten den Siegerpokal erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.