Auf die Mädchen ist Verlass

Anzeige
Die Mintarder U 17 Mädchen siegten hoch gegen Bocholt. Foto: Bangert
 
Sieg und Niederlage gab es für die Teams der A-Junioren. Foto: Banget
Essen: Kettwig-Kurier |

Begeisternde Auftritte der Kettwiger und Mintarder Jugendfußballerinnen

Auf die Mädchenteams ist Verlass: Drei Spiele, drei Siege bei 17:0 Toren. In der Kreisklasse der A-Junioren wird es nach Mintarder Niederlage und Kettwiger Sieg noch spannender.

Die Mintarder U17 Mädchen gewannen in der Niederrheinliga deutlich gegen Borussia Bocholt. Die DJK war über die gesamten 80 Minuten völlig überlegen. Aber zunächst hatten die blau-weißen Mädels große Probleme mit dem durch eine Schneedecke rutschigen Untergrund. Erst nach der Pause wurde es ein sehr gutes Spiel der Gastgeber, der 7:0 Sieg war unterm Strich auch in der Höhe verdient. Der Gegner kam gar nicht erst in Tornähe, weil die Mintarder Defensivabteilung sehr gut stand und alles im Griff hatte. Die Treffer erzielten Emily Gurski (2), Jule Hupe (2), Nicole Pietruschka (2) und Melissa Greding. Mintard liegt auf dem dritten Platz und hat nur drei Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Mönchengladbach. Zum Abschluss der Hinrunde treten die Blau-Weißen bei Bayer Wuppertal an.

Auf den zweiten Platz geklettert

In Niederwenigern siegten die Mintarder U15 Mädchen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit wenigen Torchancen war die DJK in der zweiten Halbzeit überlegen. Direkt die erste Torchance nach der Pause wurde genutzt und kurz drauf legte Mintard nach. Mit dem Schlusspfiff fiel der Treffer zum 3:0 Endstand. Torschützinnen waren Ida Stenzel, Sarah Schroeder und Paula Letmathe. Die DJK ist nun auf den zweiten Platz geklettert. Jetzt kommen die zuletzt ebenfalls starken Werdenerinnen, ein unberechenbarer Gegner mit kuriosen Ergebnissen.
Ihre starke Saison sorgt bei den U17 Mädchen des FSV Kettwig für großes Selbstvertrauen. Auch TuS Helene Essen hatte keine Chance und wurde mit 7:0 bezwungen. Hanan Amar Majeed durfte gleich viermal jubeln, die weiteren Kettwiger Tore erzielten Eileen-Marie Sachen (2) und Maureen Krüger. Die Truppe von Trainer Pierre Müller ist mit vier Siegen und nur einer Niederlage zweitbeste Mannschaft der Hinrunde.

Verrücktes Spiel

Die Mintarder A-Junioren unterlagen dem Tabellensechsten TuS 84/10 Bergeborbeck. Es war ein verrücktes Spiel: Die DJK war drückend überlegen und erarbeitete sich viele Chancen, traf aber das Tor nicht. Sogar ein Elfmeter wurde verschossen. Kurz vor der Pause gingen die Gäste überraschend in Führung, bauten diese nach einer guten Stunde sogar noch auf 2:0 aus. Die Blau-Weißen rannten an, doch die Niederlage war nicht mehr zu verhindern. Nun wird es immer spannender in der Kreisklasse. Die Mannschaft von Trainer Jens Erbslöh musste zwar die Tabellenführung wieder an den FC Karnap abgeben, liegt aber weiterhin gut im Aufstiegsrennen.
Dort sind inzwischen auch die A-Junioren des FSV Kettwig angekommen. Teutonia Überruhr II wurde deutlich mit 10:1 distanziert, damit liegt der FSV nur noch drei Zähler hinter dem Spitzenreiter. David Butgereit und ein Überruhrer Eigentor eröffneten den Torreigen, die Hausherren legten unverzüglich durch Ferdinand Kilimann, Moritz Lopper, Ardian Idrizi und erneut Lopper. Kurz nach Wiederanpfiff nutzten die Teutonen eine Unachtsamkeit der Platzherren zum Ehrentreffer, danach stürmte Kettwig weiter. Tore von Tim Stadtkowitz, Moritz Lopper, Vittorio Danilo Messer und Ibrahima Diallo machten es zweistellig. Im letzten Match des Jahres müssen die Kettwiger beim Verfolger SG Altenessen bestehen.

Vierter Saisonsieg

Die C-Junioren des FSV Kettwig konnten den SC Werden-Heidhausen II mit 2:0 bezwingen. Nach 24 Minuten traf Janis Struensee, Mitte der zweiten Halbzeit machte Marvin Lenz den vierten Saisonsieg klar. Das Team von Trainer Thomas Görtz bleibt Achter, hat aber nur noch zwei Punkte Rückstand auf die obere Tabellenhälfte. Die C-Junioren der DJK Mintard mussten sich dem SV Leithe II mit 0:1 geschlagen geben. Der Leither Siegtreffer fiel kurz vor dem Abpfiff. Nun kommt die DJK Sportfreunde Katernberg II in die Mintarder Aue, für das Team von Trainer Ralf Weber ein Spiel ohne Wertung.
Die Kettwiger D-Junioren mussten sich Fortuna Bredeney geschlagen geben. Nach Ende der ersten Halbzeit wurden mit 0:1 die Seiten gewechselt. Erst nach dem zweiten Bredeneyer Treffer kamen die Hausherren auf, mussten jedoch kurz nach ihrem Anschlusstreffer das 1:3 schlucken. Acht Minute vor dem Ende verkürzte die Mannschaft von Trainer Armin Wölfel erneut, es reichte aber nicht mehr ganz zu einem Punktgewinn.
Das Spitzenspiel der Mintarder D-Junioren bei Sportfreunde 07 fiel aus und wird am 20. Januar nachgeholt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.