Mintard jetzt schon Fünfter! Fünf Siege in sechs Partien der Fußballer

Anzeige
Die Mintarder Reserve, hier Marvin Mathis, tat sich gegen den SC Werden-Heidhausen III eine Halbzeit lang sehr schwer, um dann umso überzeugender mit 7:1 zu gewinnen.

Was war dies ein nicht nur sonniges, sondern höchst erfolgreiches Wochenende für unsere Kicker! Gleich fünf Siege gab es in den sechs Partien. Nur der FSV Kettwig fiel aus allen Wolken.


SuS Haarzopf gegen DJK Mintard 1:3

Beim Tabellenvierten Haarzopf boten die Mintarder eine überzeugende Leistung, kletterten auf den fünften Rang und verkürzten den Rückstand auf nur noch zwei Zähler.
Auf seinem gefürchteten Ascheplatz wollte Haarzopf mit einem Sieg den Verfolger in Schach halten und gleichzeitig zum Angriff auf die Tabellenspitze blasen.
Es kam ganz anders! Nach einer Viertelstunde brachte Dennis Brinkmann die Gäste in Führung, nur sieben Minuten später blitzte das Können von Torjäger Mathias Lierhaus auf, sein 18. Saisontreffer bedeutete das 2:0 für die Blau-Weißen.
Zwischendurch leisteten sich die Mülheimer den Luxus, einen Elfmeter zu vergeben. Erst scheiterte Marco Brings, dann gab der Unparteiische Wiederholung, doch auch Mathias Lierhaus traf nicht.
Nach 33 Minuten musste Mintards Trainer Marco Guglielmi bereits tauschen, brachte Jens Kempkens für Daniel Litchfield. Kaum war der Wechsel absolviert, verkürzten die Gastgeber auf 1:2, so ging es auch in die Pause.
Bald nach Wiederanpfiff dezimierte sich die SuS Haarzopf selbst, spielte nach einer gelb-roten Karte nur noch zu Zehnt weiter. Marco Langer-Jordy ersetzte Andreas Kniep, die Partie lief dem Ende entgegen, nahm aber noch einmal Fahrt auf. Zunächst machte Marco Brings in der 90. Minute mit dem 3:1 den Sack zu, dann zeichnete sich Mintard Keeper Lars Zabinski aus, als er schon wieder einen Strafstoß parieren konnte.
Nun steht ein Heimspiel vor der Tür - Mitaufsteiger Katernberg 19 kommt als bisher schwächstes Team der allerdings noch jungen Rückrunde in die Mintarder Aue.

ETB Schwarz Weiß Essen II gegen FSV Kettwig I 3:2

Bei der Reserve des Oberligisten Schwarz-Weiß Essen gab es für die Kettwiger ein böses Erwachen. Nach acht Minuten fiel das 1:0, so ging es auch in die Pause.
Trainer Achim Heymanns brachte zur zweiten Halbzeit Pascal Schlenkermann für Maximilian Reimann, ein Wechsel, der noch für Aufsehen sorgen sollte. Doch zunächst sorgten die Platzherren für „Action“, als sie innerhalb von wenigen Minuten auf 3:0 erhöhen konnten.
Prompt verkürzte Tim Hitzegrad auf 1:3, wenig später kam Raphael Au für Abdel Elouriachi. In der 90. Minute große Aufregung Am Krausen Bäumchen. Strafstoß für Kettwig! Pascal Schlenkermann verwandelte zum 2:3, sah dann aber Rot.

DJK Mintard II gegen SC Werden-Heidhausen III 7:1

Trainer KD Wurbs strahlte mit der Sonne um die Wette - seine Jungs legten den Abstiegskandidaten in der zweiten Halbzeit vollständig auseinander. Eine Halbzeit lang wehrte sich Werden recht tapfer, stand tief, machte die Räume eng und das Spiel extrem langsam. Im Mintarder Mittelfeld war auch zu wenig Bewegung, es fand kein Spiel über die sonst so starken Außen statt.
Die DJK benötigte zur 2:1 Pausenführung ein Eigentor nach Flanke von Maximilian Stundner und einen Sonntagsschuss von Enes Tas, ein Traumtor! Tas nahm das Leder an, umkurvte noch zwei Gegenspieler und hämmerte es aus gut 20 Metern in die Maschen. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff staubte Darius Kretschmann zum 3:1 ab, der Gast war besiegt, ließ die Köpfe hängen und stellte die Gegenwehr ein.
Nun spielte Mintard wie aus einem Guss. Sofort merkte man, dass die Mannschaft nun wollte, plötzlich war Tempo in den Aktionen. Die DJKler durften nach Lust und Laune schalten und walten, hätten bei besserer Konzentration im Abschluss sicherlich zweistellig gewinnen können. Nils Kaltenpoth, Patrick Beckmann, Maximilian Stundner und der eingewechselte Lars Fleischer erhöhten mühelos.
In Kray beim direkten Verfolger dürfte Mintard gewarnt sein, denn der FC Kray III setzt immer wieder Spieler aus der Bezirksliga-Reserve ein.

RSC Essen II gegen FSV Kettwig II 0:1

Von der Grippe geplagt, konnte die FSV-Reserve nur mit einer Notelf in Rüttenscheid antreten. Sogar Coach Evangelos Mpalntoumis musste spielen, hielt als eine Art verkappter Libero die Abwehr zusammen, mit Erfolg: Torwart Kiriakos Karathanasis hielt seinen Kasten sauber.
Der FSV machte bestimmt nicht sein bestes Spiel, aber das war auf Grund der personellen Situation auch nicht zu erwarten. Andre Müller köpfte nach einer Ecke klar drüber, das war‘s. Die Rüttenscheider dagegen vergaben Möglichkeiten zuhauf. Teilweise Pech, teilweise aber auch Unvermögen. Der FSV machte es besser, 20 Minuten vor dem Ende legte Enes Mustafi quer auf Goalgetter David Schliephake, der zum 1:0 traf.
Ein weiterer Treffer wurde wegen Abseits nicht gegeben. Mit der letzten Aktion hatten die Hausherren noch eine dicke Chance, doch es blieb beim „ergaunerten“ Sieg.
Am Sonntag kommt die SG Werden 80 nach Kettwig. Im Hinspiel gab es ein enttäuschendes 2:2, doch Werden zeigt mittlerweile Auflösungserscheinungen.

Sportfreunde 07 II gegen FC Kettwig 08 2:3

Mit zwei frühen Treffern brachte Kevin Maskow sein Team in Führung, doch die Gastgeber glichen bis zur 67. Minute wieder aus. In der 78. Minute war es Sven Zeh vorbehalten, den 3:2 Siegtreffer zu erzielen.
Der FC bleibt Fünfter, spielt nun gegen den Dritten, die DJK Winfried Huttrop, das Hinspiel wurde mit 2:1 gewonnen.

DJK Mintard III gegen TC Freisenbruch II 7:0

Nach drei Treffern durch Robin Stücker und zwei Toren von Rene Cammerzell, Arndt Ridder und Heiko Gierock waren je einmal erfolgreich, wurde der Vierte besiegt, die DJK festigt damit ihren zweiten Tabellenplatz.
Jetzt kommt die SG Kupferdreh III.

Sonntag, 15. März

DJK Mintard I gegen Katernberg 19 (15 Uhr, Durch die Aue)
FSV Kettwig I gegen VfL Kupferdreh (15 Uhr, Ruhrtalstraße)
FC Kray III gegen DJK Mintard II (12.30 Uhr, KrayArena)
FSV Kettwig II gegen SG Werden 80 (13 Uhr, Ruhrtalstraße)
FC Kettwig 08 gegen Winfried Huttrop (12.45 Uhr, Ruhrtalstraße)
DJK Mintard III gegen SG Kupferdreh-Byfang III (12.30 Uhr, Durch die Aue)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.