ENSEMBLE RUHR & KIDZ

Anzeige
  Seit Februar diesen Jahres entwickeln die Musiker des Ensemble Ruhr regelmäßig zusammen mit der Tanzcompany Entre Pasos sowie einer Kompositions- und einer Kunstpädagogin mit Schülern der Essener Grundschulen Nikolausschule (Stoppenberg) und Peter-Ustinov-Schule (Katernberg) das Projekt ENSEMBLE RUHR & KIDZ. Die Grundschüler beschäftigen sich auf vielfältige Weise mit Benjamin Brittens "Simple Symphony". Um die Kinder möglichst aktiv in die Projektentwicklung einzubeziehen, sollten sie Geschichten aufschreiben, die ihnen beim Hören des Werks einfielen.

Entstanden sind daraus kurze emotionale Erzählungen, in denen die Kinder Erlebnisse aus ihrem kulturellen und sozialen Umfeld verarbeitet und mit einfliessen lassen haben. Sie dienen als Grundlage für den Tanz, die Kompositionen sowie die künstlerische Gestaltung der Bühne und werden in der abschließenden Konzertperformance von ihren Verfassern vorgetragen.

Da gibt es zum Beispiel die Liebesgeschichte von Ben und Anna „Das ist eine große Liebe“. Sie spielt in einem Dorf, in dem viele schöne Schmetterlinge fliegen. „Das Dorf ist in einem schönen Wald, wo es viele schöne Tiere gibt.“
Oder die traurige Geschichte vom Spielzeugmacher, der sich die langersehnte Tochter selbst baut, welche von einer Fee zum Leben erweckt wird. Nach dem die geliebte Tochter von einem Auto überfahren wird, stirbt auch der Vater vor Schreck. Die Geschichte endet aber doch noch mit einem Happy End: „Sie flogen zum Himmel und lebten weiter im Paradies.“

Zusammen mit den Kindern haben die Tancompany Entre Pasos in wöchentlich stattfinden Unterrichtseinheiten mit Kindern der Peter-Ustinov-Schule Tanzchoreographien entwickelt und einstudiert. Im Falle der Kompositionsgruppen ging das Ensemble Ruhr eine Kooperation mit der Folkwang Universität der Künste ein: Meike Senker, Studentin der Didaktik der Musiktheorie, arbeitet seit Februar wöchentlich mit Kindern der Nikolausschule, immer wieder besuchen die Musiker des Ensemble Ruhr ihren Unterricht mit ihren Instrumenten. Auf Grundlage der entstandenen Geschichten und Gemälde der Kinder der Peter-Ustinov-Schule haben die Kinder Stücke komponiert, jenes für Geige solo wird in der Abschlussperformance zu hören sein. Ein anderes Mal haben die Kinder die Simple Symphonie verhext: sie haben die Geschwindkeit, Lautstärke oder auch die Spieltechnik bestimmter Passagen verändert, die Reihenfolge der Notenblätter vertuscht, die Musiker rückwärts spielen lassen…

Ende Mai werden die entstandenen Elemente vom Regisseurteam Axel Fuhrmann und Tatjana Sarazhynska, die die Projektarbeit in den letzten Monaten begleitet haben, zu einem Gesamtkunstwerk zusammen gefügt.
Das Endergebnis, eine lebendige Performance, bei der die Kinder auf Augenhöhe mit den professionellen Musikern des Ensemble Ruhr als Tänzer, Komponisten und Bühnenbildner auf der Bühne stehen werden, ist am 7. Juni um 16 Uhr im Rahmen des UNSECO-Welterbetages im Salzlager der Kokerei auf Zollverein zu erleben.
Weitere Infos auf www.ensembleruhr.de

5. Juni 2015, 13 Uhr Öffentliche Generalprobe
Salzlager der Kokerei, Unesco-Welterbe Zollverein

7. Juni 2015, 16 Uhr Konzertperformance im Rahmen des Welterbetages
Salzlager der Kokerei, Unesco-Welterbe Zollverein
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.