Alles für Neele: telegate spendet 1.000 Euro für behindertengerechtes Auto

Anzeige
Ralf Zanders (stehend, zweiter von rechts) nimmt die Spende der telegate AG und des CC-Club entgegen. (Foto: Achim Schütz)
Die Essener telegate AG hat Ralf Zanders und seinem Verein „Alles für Neele e.V.“ 1.000 Euro gespendet. Die Spende ist ein Beitrag zur Anschaffung eines behindertengerechten Autos für seine körperlich und geistig behinderte Nichte Neele. Zanders und Neele waren einem breiten Publikum bekannt geworden, als er in der ProSieben-Casting-Sendung „Millionärswahl“ um den Sieg und den Gewinn von einer Million Euro für Neele kämpfte. Er verlor – gab aber nicht auf im Bemühen, mit Spenden die Lebensqualität seiner zweijährigen Nichte, die am seltenen Gendefekt Wolf-Hirschhorn-Syndrom erkrankt ist, zu verbessern.

185 Kart-Runden für den guten Zweck

„Ich bin überwältigt von der Leidenschaft und der Begeisterung, mit der die Mitarbeiter von telegate sich für Neele einsetzen“, so Ralf Zanders bei der Spendenübergabe in telegate-Zentrale in Essen. Der größte Teil der Spendensumme stammt aus dem CC-Club KART-Racing CUP Finale 2014 in Essen, bei dem ein 7-köpfiges telegate-Team pro gefahrener Runde 5 Euro für Neele gespendet hat. „Runde für Runde sind wir für Neele gefahren. Schlussendlich haben wir in 185 Runden 925 Euro für das kleine Mädchen rausgefahren“, erklärt Sandra Laschow, Bereichsleiterin Telesales bei telegate. „Zusätzlich haben wir noch eine Spendenbox aufgestellt und Tankgutscheine für das Auto gespendet, das Ralf Zanders speziell für Neele kaufen wird.“ Insgesamt sind so 1.000 Euro zusammengekommen, die die Familie von Neele dringend benötigt, um ihr das Leben lebenswert zu gestalten. Ralf Zanders nahm bei der Spendenübergabe einen nicht enden wollenden Applaus der Telesales-Mitarbeiter entgegen und bedankte sich dafür mit selbst gebackenen Nussecken.

„Solche Spenden sind nicht alltäglich“

Bei der Spendenübergabe war auch Marc Ueckermeier, Gründer vom CC-Club, vor Ort. Der CC-Club, mit über 15.000 Mitgliedern die größte Community der Call Center Branche, hatte das bundesweite Kart-Racing organisiert, an dem insgesamt über 50 Unternehmen teilnahmen. Die Kart-Teams spendeten neben telegate weitere 1.000 Euro für den von Zanders gegründeten Verein „Alles für Neele e.V.“. Davon gehen jeweils 500 Euro an den kleinen Paul, der nach einem Unfall eine Reittherapie geschenkt bekommt, und an die Organisatoren eines kleinen Kongresses zum Thema Wolf-Hirschhorn-Syndrom.

So schlägt am Ende des Tages eine Spendensumme von insgesamt 2.000 Euro zu Buche. „Tausend Dank an alle, die mitgemacht haben“, sagt Ralf Zanders. „Solche Spenden sind nicht alltäglich, umso mehr freue ich mich darüber.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.