Kommentar: (K)ein Funke Anstand...

Anzeige
"Einen Funken Anstand" - das hat Thomas Kutschaty, NRW-Justizminister und Essener SPD-Chef, von der SPD-Bundestagsabgeordneten Petra Hinz gefordert.
Doch ein ethisch-moralischer Anspruch an richtiges Verhalten scheint Hinz fremd zu sein - statt schnellstmöglich ihr Amt nach ihrem Betrugsskandal um ihren gefakten Lebenslauf niederzulegen, wartet sie angeblich auf die Rückkehr von Bundestagspräsident Norbert Lammert aus seinem Urlaub.
Dabei hätte sie ihre Amtsniederlegung auch notariell schon im Juli vollziehen können.
Doch warum Anstand zeigen, wenn man ab dem 1. August noch ein weiteres Bundestagsgehalt abziehen kann?
Verständlich, wenn nun auch jene Bürger auf Abstand gehen, die ihr trotz ihrer "Lebenslüge" bisher die Stange gehalten haben. Petra Hinz mag als Bundestagsabgeordnete gute Arbeit geleistet haben, aber ihr aktuelles "Aussitzen" schlägt dem Fass den Boden aus.
Ihre politische Karriere hat sie verspielt - mit ihrem jetzigen Verhalten nun auch sicherlich die letzten Sympathien. Übrigens soll Hinz nun bis September krankgemeldet sein...
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
39.071
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 02.08.2016 | 14:10  
456
Gisela Weining aus Mülheim an der Ruhr | 02.08.2016 | 14:36  
15.828
Willi Heuvens aus Kalkar | 02.08.2016 | 18:41  
39.071
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 02.08.2016 | 19:29  
2.277
Robert Giebler aus Gladbeck | 02.08.2016 | 20:31  
39.071
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 02.08.2016 | 20:48  
370
Roland Nelke aus Castrop-Rauxel | 02.08.2016 | 22:45  
10.587
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 03.08.2016 | 19:56  
194
Gert Bierikoven aus Essen-Borbeck | 04.08.2016 | 00:33  
3.839
Bernhard Ternes aus Marl | 04.08.2016 | 19:14  
71
Dirk Schulz aus Lünen | 06.08.2016 | 16:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.