"Mehr Rechte für Girokonto-Kunden": Drei Fragen an...Matthias Hauer (MdB, CDU)

Anzeige
Matthias Hauer, MdB, CDU
Seit dem 18. September ist es leichter für jeden Girokonto-Inhaber, seine Bank zu wechseln. Was genau ändert sich? Wir befragten dazu den Essener CDU-Bundestagsabgeordneten Matthias Hauer, der für seine Fraktion im Finanzausschuss unter anderem für das dazugehörige Gesetz zuständig war.


1. Herr Hauer, was genau ändert sich?
Seit dem 18. September müssen Banken und Sparkassen Ihnen helfen, wenn Sie mit Ihrem Girokonto zu einem anderen Institut wechseln wollen. Früher gehörte es zum Kontowechsel dazu, Daueraufträge oder Lastschriften einzeln mühsam neu auszufüllen. Das hat jetzt ein Ende. Ihre alte Bank muss die Informationen zu Ihren Daueraufträgen oder Lastschriften an die neue Bank weiterleiten. Aber nur, wenn Sie es wollen.

2. Für wen lohnt sich ein Kontowechsel?
Die Kosten für Girokonten können sehr unterschiedlich sein. Da hilft es, wenn Sie sich einen Überblick verschaffen und die Kosten bei verschiedenen Banken vergleichen – das soll bald auf zertifizierten Vergleichswebseiten möglich sein. Zu vergleichen sind aber nicht nur die Kosten, sondern auch die Leistungen, die Sie dafür bekommen. Im Gesetz haben wir dafür gesorgt, dass Transparenz und Vergleichbarkeit künftig besser werden.

3. Das Zahlungskontengesetz regelt auch den Rechtsanspruch auf ein Basiskonto. Was heißt das?
Das Basiskonto ist ein Zahlungskonto mit grundlegenden Funktionen, also Bareinzahlungen, Barauszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen. Es gab bis vor Kurzem schätzungsweise noch etwa eine Million Menschen in Deutschland ohne Girokonto. Ohne ein Konto ist es heute kaum möglich, Miete zu bezahlen oder Gehalt zu beziehen. Seit dem 19. Juni hat jeder einen Rechtsanspruch auf ein Konto – das ist gerade für Obdachlose und andere Menschen mit niedrigem Einkommen wichtig. Einige Banken verlangen noch zu hohe Gebühren – dagegen ist jetzt vorzugehen. Im Gesetz ist vorgeschrieben, dass die Kosten für ein solches Konto angemessen sein müssen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.