Krayer SPD freut sich über den Ratsbeschluss zur Studiobühne

Anzeige

Die beiden Krayer SPD-Ratsherren Manfred Tepperis und Frank Müller freuen sich, dass es mit Blick auf die Zukunft der Studio-Bühne an ihrem Standort in Leithe nun endlich vorangeht. Mit breiter Mehrheit hat der Rat einen überparteilichen Antrag beschlossen, dass ein entsprechendes Sanierungskonzept entwickelt wird, mit dem Ziel die Studio-Bühne an ihrem bisherigen Standort an der Korumhöhe abzusichern.

Schon seit Jahren fordern die sozialdemokratischen Vertreter in Rat und Bezirksvertretung, dass der Standort gesichert wird und die Studio-Bühne ihre Arbeit in Leithe fortsetzen kann. So gab es in Vergangenheit zahlreiche Gespräche vor Ort. Zuletzt hatte sich auch Bezirksbürgermeister Gerd Hampel (SPD) noch einmal deutlich positioniert.

Mit dem Ratsbeschluss für ein Sanierungskonzept werde nun eine Grundbedingung für die Zukunftssicherung erfüllt, machte Tepperis deutlich. „Dass es nun gelungen ist, ein breites überparteiliches Bündnis für einen entsprechenden Plan zu schmieden macht mich sehr froh. Damit soll der dauerhafte Betrieb der Studio-Bühne an der Korumhöhe gesichert werden“, so Tepperis weiter.

Bis August 2016 soll die Stadt nun ein konkretes Konzept für dringend notwendige Sanierungsmaßnahmen für die von der Studio-Bühne genutzte Immobilie zu erstellen und dem Rat zur Beschlussfassung vorlegen. In diesem Zusammenhang soll auch dargestellt werden, ob sich die Maßnahme als Arbeitsmarktprojekt, zum Beispiel im Rahmen des Essener Konsens, eignet und ob sich für die Sanierung Förder- oder Stiftungsmittel einwerben lassen.

Für SPD-Ratsmitglied Frank Müller ist mit dem Beschluss ein wichtiger Schritt getan: „Es wäre unverantwortlich die Arbeit der Studio-Bühne bei uns vor Ort zu gefährden. Denn neben der Bedeutung für die Essener Kulturszene ist das Theater durch seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie die intensive Zusammenarbeit mit Kindergärten, Schulen und Jugendgruppen unverzichtbar.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.