So geht Musikfestival heute: "Feuer & Flammen an der Ruhr" steht in den Startlöchern

Anzeige
Sascha Klaar gibt wieder alles am Piano.
Essen: Ruhrpromenade |

Am kommenden Freitag, 20. September, geht‘s endlich los! Das neue Musikfestival „Feuer & Flammen an der Ruhr“ feiert ab 14 Uhr seine Premiere. Musik und Comedy sowie viel Feuerkunst und ein Höhenfeuerwerk am Samstagabend (ca. 22.30 Uhr) erwarten die Besucher an drei Festivaltagen in den Ruhrwiesen in Steele (zwischen Kurt-Schumacher-Brücke und Steeler Schwimmverein).

„Schlager-Festival“

Freitag, 20. September, 14 bis 24 Uhr
19 Uhr: Musikalisch geht‘s los mit Cindy Berger, die früher mit Bert sang und heute solo unterwegs ist. 20 Uhr: Michael Holm ist ein gern gesehener Gast im Mittelzentrum - auch an der malerischen Ruhr möchte er für Stimmung sorgen.
21 Uhr: Andreas Martin live! Wetten, dass er mit seinem Lasso den Mond einfängt?
22 Uhr: Das musikalische Highlight am Eröffnungstag: Die bezaubernde Michelle kommt mit ihren großen Hits nach Steele.
Außerdem:
Ballonglühen, Feuershow und Lampionkorso auf der Ruhr!
Tickets:
An der Kasse vor Ort gibt es eine Tageskarte für 7 Euro.

„Evergreen-Festival“

Samstag, 21. September, 14 bis 24 Uhr
19 Uhr: Ob „Pretty Belinda“ oder „Yesterday Man“ - diese musikalische Zeitreise mit Chris Andrews ist ein Muss für jeden Musikfan!
20 Uhr: Er ist eine Kultfigur der 70er Jahre! Harpo hat „Moviestar“ im Gepäck - ein echtes Erlebnis.
21 Uhr: Was darf bei einem Musikfestival nicht fehlen? Klar, ein Song über „Die pure Lust am Leben“. Und den gibt‘s von Geier Sturzflug!
22 Uhr: „Rub a dub dub“ oder „Baby come back“ sind Hits, die oft gecovert wurden. An der Ruhr gibt‘s aber das Original mit „The Equals“.
Außerdem:
Musikalisches Höhenfeuerwerk, Drachenbootregatta und Feuertaucher!
Tickets:
An der Kasse vor Ort gibt es eine Tageskarte für 8 Euro.

„Piano-Fire-Festival“

Sonntag, 22. September, 14 bis 22 Uhr
14 Uhr: „Ulbricht & Schlömer“ bieten Boogie und Blues-Piano - eine Show, die man erlebt haben muss!
15.30 Uhr: Lars Vegas kann singen und swingen - und wie! Eine Rock ‘n Roll-Show allererster Kajüte gibt‘s von ihm.
17 Uhr: Der Mann der tausend Stimmen - Jörg Knör - kommt an die Ruhr und parodiert auf Teufel komm‘ raus.
19 Uhr: Musikalisches Abschluss-Feuerwerk mit dem „Teufel am Piano“! Sascha Klaars Auftritt am Sonntagabend fiebern schon viele Fans entgegen. Er lässt die Tasten klingen wie kein anderer.
Tickets:
An der Kasse vor Ort gibt es eine Tageskarte für 6 Euro.

Rahmenprogramm:

An allen drei Festival-Tagen: „Kinderparadies“, Schlemmermeile, Musikgarten, Weindorf, Riesenrad sowie ein historischer Spieleparcours. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt!
0
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 21.09.2013 | 16:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.