21. ESSEN.ORIGINAL.: 100 Stunden Musik pur - Programm von Freitag bis Sonntag

Anzeige
Seit "Sing meinen Song" ist der Schweizer Seven auch in Deutschland ein Star. (Foto: Sven Germann)

Umsonst & draußen: Auch bei der 21. Auflage bleibt sich das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. seinem Motto treu und präsentiert vom 2. bis 4 September auf sechs Bühnen über 100 Stunden Musik.

In diesem Jahr erklingen neben Pop, Rock, Klassik und Heavy Metal verstärkt auch Jazz und Weltmusik. Zudem können sich die Besucher erstmalig auf Clubkonzerte freuen. Headliner des Open-Air-Festivals der EMG - Essen Marketing GmbH (EMG), in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Essen - ist der Soulsänger Seven.
Spätestens seit der dritten Staffel der TV-Musik-Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" ist Seven eine bekannte Größe auf dem deutschen Musikmarkt. Am Samstag, 3. September, bringt der Headliner mit seiner warmen Soulstimme das Publikum auf dem Kennedyplatz zum Schmelzen. Während seines Auftritts von 22 bis 23:30 Uhr kann der Schweizer Musiker, der mit bürgerlichem Namen Jan Dettwyler heißt, aus einem großen Repertoire schöpfen. So hat der Sohn eines Tenors und einer Pianistin seit Beginn seiner Solo-Karriere im Jahr 2002 zehn Alben rausgebracht. Zudem verfügt er mit seiner Band über reichlich Bühnenerfahrung, unter anderem als Vorgruppe von Destiny’s Child.
Mit der Mischung aus Essener Nachwuchskünstlern und nationalen sowie internationalen Top Acts stellt das Stadtfestival ESSEN.ORIGINAL. auch bei der 21. Auflage wieder ein Alleinstellungsmerkmal im Ruhrgebiet dar. In diesem Jahr legen die Veranstalter mehr denn je den Schwerpunkt auf handgemachte, qualitativ hochwertige Musik, unter anderem durch die Programmpartnerschaft mit der Folkwang Universität der Künste sowie der JOE - Jazz Offensive Essen e.V.
Bei all den Weiterentwicklungen bleibt aber der Ursprungsgedanke des Open-Air-Highlights erhalten: So sind die über 100 Stunden Musikgenuss dank des Engagements der zahlreichen Förderer für die Zuschauer auch 2016 wieder komplett kostenlos.

Kennedyplatz


Freitag, ab 18 Uhr: Eröffnung durch OB Thomas Kufen, danach ist WDR 4 zu Gast, mit Marquess, der WDR 4 Band, vormittags von 11 bis 13 Uhr machen die Essener Philharmonikern ihre öffentliche Probe.
Samstag: Scargot, VII ARC, The Pariah, PinkPank, danach bieten rund 30 Jugendliche des Projekts "Essenz - Rock Dein‘ Block" unter dem Motto "Im Auge des Sturms" eine bunte Bühnenshow, The Day, Melissa Muther & Mamood, Ron Spielman Trio.
Sonntag: Erstmals wird ein Gospel-Gottesdienst gefeiert. Die Messe wird abgehalten von Pfarrer Hunder und Lara Bachmann. Für den musikalischen Rahmen sorgen der Bläserkreis der Neuen Pauluskirche sowie der Gospelchor Kettwig. Jugendkantorei der Auferstehungskirche Essen, Schönebecker Jugend-Blasorchester, S-Klasse der Folkwang Musikschule, Sophia Crüsemann ("Boatpeople"), UWAGA, Symphonisches Blasorchster Essen, Gala der Essener Philharmoniker.

Willy-Brandt-Platz


Freitag, ab 18 Uhr: Radio Essen-Ruhrcharts, mit Dennis Viehbahn, DOTE, René Rebell, Lizzy Dean sowie Kuult. Samstag: ESSEN.ORIGAYNAL. Travestieshow mit Angelica Glitzer, Holger Edmaier, The different Tenors, Die Tina Charel Show sowie Frozen.in.Basement, Max Weyers, Wanda Kay, Die Terrortucken und F.E.L.S. (Forum Essener Lesben und Schwule)., Sonntag: Essener Sängerkreis, neun Chöre.

Hirschlandplatz


Freitag: VHS Bigband bigbandanas, Max Peters Quartett, Nguyên Lê, Filou,.
Hirschlandplatz, Samstag: RockPopSchule der Folkwang Musikschule, Essen Jazz Orchestra, Johanna Schneider und Band, Torsten Goods samt Ensemble.
Am Samstag bis in den Nachmittag sowie am kompletten Sonntag lautet das Motto auf dem Hirschlandplatz "Von Kindern für Kinder". Ob Tanzgruppen, Theaterstücke oder eigens komponierte Lieder - hier kommen alle jungen Besucher auf ihre Kosten. Highlights sind die Auftritte des Essener Sängers Heiko Fänger, der seine neue CD "Inga‘s Garten" im Gepäck hat, sowie die Band Randale, die Rockmusik für Kinder mit pfiffigen Texten kombiniert. Abgerundet wird das Kinderprogramm durch eine Hüpfburg, Schmink- und Bastelaktionen, einen Bewegungsparcours sowie einen Informationsstand zur Aktion "Notinsel".

Flachsmarkt


OPEN STAGE, ein Wolf und ein Exchampion. Am Freitag von 17.40 bis 20 Uhr sowie am kompletten Samstag und Sonntag verwandelt sich die Bühne am Flachsmarkt in eine Open Stage.

Viehofer Platz


"turock"-Bühne: Mächtig was auf die Ohren gibt es an allen drei Festival-Tagen auf der turock-Bühne am Viehofer Platz. Es spielen unter anderem Crossplane, Asphyx, Dark Tranquillity, Honigdieb und John Diva.

Kopstadtplatz


Improvisionen-Festival. Bereits zum dritten Mal findet im Rahmen von ESSEN.ORIGINAL. auf dem Kopstadtplatz das Improvisionen-Festival statt. Hier wird drei Tage lang improvisierte Musik im interkulturellen Dialog geboten. Mystische Klangwelten entstehen bei der "The Free Flow Party", die am Sonntag um 16 Uhr startet. Im Anschluss tritt anlässlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Essen und Nishnij Nowgorod das Kinder- und Jugendtheater VERA aus der russischen Partnerstadt auf. Dieser folgen die Musiker aus Myanmar und Nordrhein-Westfalen von Burma Bebop, die unterschiedliche Musikstile aus beiden Welten aufeinander treffen lassen. Den Abend beendet die Formation Marie Mokati rund um die Sängerin Marie Daniels. Präsentiert wird das Programm auf dem Kopstadtplatz vom Kulturbüro der Stadt Essen und der Freien Szene Essen.

Clubkonzerte


Wenn auf den ESSEN.ORIGINAL.-Bühnen an den Abenden die letzten Töne verklungen sind, ist noch lange nicht Schluss. So präsentiert die EMG am 2. und 3. September erstmalig drei exklusive After-Show-Clubkonzerte. Den Auftakt macht am Freitag um 23 Uhr die Jam-Session der JOE - Jazz Offensive Essen e.V. in der Filmbar der Lichtburg. Der Eintritt ist frei. Einen Tag später können Interessierte im Unperfekthaus zwei Bands in besonderer Atmosphäre genießen, die am selben Abend den Kennedyplatz bespielen. Das Konzert von Melissa Muther und ihrer Band Mamood beginnt um 23 Uhr im Saal R222. Um 23.30 Uhr tritt das Ron Spielman Trio im Wintergarten R423 auf. Der Eintritt für beide Konzerte liegt bei je 6,90 Euro oinklusive einer Flatrate für nichtalkoholische Getränke. Die Platzzahl ist begrenzt.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
45.996
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 01.09.2016 | 13:22  
31.041
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 01.09.2016 | 19:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.