Härtestes Rennen für Schlittenhunde

Anzeige
Ciudad López Mateos (Mexiko): Anchorage | 78 Musher gingen in Alaska an den Start

Anchorage: In einem ungewohnt milden Winter ist in Alaska das härteste Hundeschlittenrennen der Welt gestartet worden. 78 so genannte Musher, Hundeschlitten-Lenker, gingen am Samstag in Alaskas größter Stadt Anchorage mit ihren jeweils 16 Hunden zum Iditarod-Rennen an den Start. Das Rennen geht über 1800 Kilometer und gilt als größte Belastung für Mensch und Tier.

Das Rennen erinnert an den „Serum Run“ von 1925. Damals hatte 20 Hundeschlitten in einer Staffel Serum in die abgelegene Stadt Nome getragen, um die Kinder der Ureinwohner vor einer Diphtherie-Epidemie zu retten. (WAZ 9.März 2015)
In meiner Novelle „Fremd in Alaska“ wird dem spannenden Rennen einen großen Platz eingeräumt.

Fremd in Alaska: -- Taschenbuch – 23. März 2009
von Ursula Hickmann (Autor)
________________________________________
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen" EUR 9,99
— —
Taschenbuch
EUR 12,90 EUR 12,63
EUR 11,63
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.