Rellinghausen räumt auf: 499. Annenfest steht bevor

Anzeige
Mitglieder vom Verein der Freunde und Förderer des Annenfestes helfen beim Mähen und Reinigen des Kapellenumfeldes: v.l.: Wolfgang Reinhardt, Matthias Kesper, Rainer Seis, Dieter Fassbender und Georg Mittmann.
Essen: Annenkapelle |

Die kleine Annenkapelle liegt etwas versteckt mitten im Annental. Nur wenige vermuten jenseits der Rellinghauser Straße so einen stillen Winkel. Doch von Stille im Tal kann im Moment keine Rede sein. Der Verein der Freunde und Förderer des Annenfestes hat einen straffen Zeitplan - in einer Woche wird gefeiert. Da muss an der Kapelle noch so einiges getan werden.

Vor allem das Rasenmähen macht keinen Spaß, wenn zuvor Hundebesitzer ihre Lieblinge auf dem Grün haben laufen lassen. Dennoch muss alles schön sein und der Rasen gepflegt, wenn am Wochenende vom 25./ 26. Juli das 499. Annenfest quasi als Generalprobe für die 500. Auflage im kommenden Jahr über die Bühne geht.
Die kleine Annenkapelle selbst wird bereits zum ersten Mai aus dem Winterschlaf erweckt. Ab dann steht sie für Gottesdienste und Hochzeiten bereit“, berichtet Pfarrer Olaf Deppe von der Pfarrei St. Lambertus.
Ab Juni starten die Rasenpflegearbeiten rund um die Kapelle für das Annenfest. Anfang Juli werden dann die Bilder und Fahnen im Stadtteil aufgehängt. Freiwillige aus dem Verein der Freunde und Förderer des Annenfestes tragen sich vorab in Listen ein, um die Vorarbeiten wie Mähen, Aufräumen und Säubern auch fristgerecht bewältigen zu können.
„Am Samstag, den 27. Juli, findet um 10 Uhr die Krankenmesse in St. Lambertus mit Krankensegnung und anschließendem Kaffeetrinken statt“, erklärt Deppe.
Die feierliche Prozession zur Kapelle startet am frühen Sonntagmorgen, 6 Uhr. Um 9.30 Uhr ist das Festhochamt an der Annenkapelle. Um 15 Uhr findet dort ebenfalls ein Kaffeetrinken statt.
Geschichtlich geht das Annenfest auf einen Hostienraub im Jahre 1516 zurück. Dort, wo die geraubten Hostien schließlich gefunden wurden, erbaute man einst die kleine Annenkapelle. Ein Bild in der Kirche erinnert noch heute daran.
Rückblickend auf den Hostienraub kommentiert Olaf Deppe: „Das Wichtigste haben wir damals wiedererhalten.“ Daran wird nun Jahr für Jahr erneut gedacht.

Hostienraub führte
zum Bau der Kapelle


„Das Annenfest ist ein Alleinstellungsmerkmal für unsere Gemeinde“, ist Deppe stolz. „Es ist ein zentrales Fest für die ganze Pfarrei.“ Zu diesem Termin finden keine Messen in Rüttenscheid, Bergerhausen oder Stadtwald statt - nur hier in Rellinghausen.“ Der Gottesdienst vor der Kapelle wird von Weihbischof Wilhelm Zimmermann gehalten.
Nach einem Dankesgottesdienst am Montag werden am Dienstag dann schließlich alle Bilder und Fahnen wieder abgenommen und für das Jahr 2016 eingelagert, wenn sich das Annenfest dann zum 500. Mal jährt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.