Eurojackpot – Großes internationales Interesse

Weitere Länder ergänzen die Eurojackpot-Gemeinschaft

Was haben Tschechien und Ungarn gemeinsam? Beide wollen Eurojackpot ins Land holen. Denn die europäische Lotterie hat seit ihrer Ziehung am 23. März 2012 großes internationales Echo ausgelöst. Viele Lotteriegesellschaften möchten Eurojackpot auch bei sich anbieten. Die Hürden dafür sind allerdings hoch: Die technischen Abläufe müssen reibungslos funktionieren. Dies wird bis zum tatsächlichen Start bis ins kleinste Detail immer wieder geprüft. Jede Lotteriegesellschaft muss rechtzeitig alle Genehmigungen vorlegen, die im jeweiligen Land notwendig sind. Erst dann können die einheimischen Spielteilnehmer an der europäischen Lotterie teilnehmen.

Größte Lotterie

Ungarn und Tschechien vergrößern die Eurojackpot-Gemeinschaft ab der Ziehung am 10. Oktober 2014.Mitden beiden Neuen hätten sich dann 16 Nationen in der „Eurojackpot-Union“ zusammengeschlossen. Seit dem 1. Februar 2013 – nach dem Beitritt von Norwegen, Schweden, Island, Lettland, Litauen und Kroatien – ist Eurojackpot bereits die größte Lotterie Europas: Keine andere konnte schon damals in so vielen Ländern gespielt werden, bei einer Gesamtbevölkerung von 245,6 Millionen Einwohnern. Durch Tschechien und Ungarn kommen 16 Millionen potenzielle neue Spielteilnehmer hinzu.

Jackpots wachsen schneller

Die zusätzliche Zahl potenzieller neuer Spielteilnehmer macht eine Änderung der Spielformel erforderlich. Statt „5 aus 50“ und „2 aus 8“ heißt es dann „5 aus 50“ und „2 aus 10“. Das wiederum hat zur Folge, dass die Jackpots schneller als bisher anwachsen und noch größere Summen erreicht werden können (Chance auf den Jackpot: 1 zu rund 95 Mio.) Die Gewinne in den nächsten beiden Gewinnklassen erhöhen sich ebenfalls deutlich.

Großes Interesse

„Eurojackpot stößt auf großes internationales Interesse. In ausgesprochen kurzer Zeit hat sich die Zahl der Teilnehmerländer mehr als verdoppelt. Und weitere Nationen drängen darauf, Eurojackpot ebenfalls endlich anbieten zu können. Die Verhandlungen darüber laufen bereits“, freut sich Theo Goßner, Sprecher der Geschäftsführung WestLotto und gleichzeitig European Chairman der Eurojackpot-Kooperation.

Gewinne in Milliardenhöhe

Bei Eurojackpot gibt es Woche für Woche allein in der Gewinnklasse1 mindestens zehn Millionen Euro zu gewinnen. Verfügt kein Spielteilnehmer über alle gezogenen Zahlen, wächst der Jackpot an. Allein in diesem Jahr stieg er bislang schon zweimal in Rekordhöhen: Erst am 12. September gewann ein Finne mehr als 61 Millionen Euro. Bereits im April hatte eine finnische Tippgemeinschaft 57,3 Millionen Euro abgeräumt. Den höchsten Eurojackpot-Treffer in Deutschland landete im April 2013 ein Hesse: 46,1 Millionen Euro. Der NRW-Rekord liegt bei 41,5 Millionen Euro und ging im Juli 2013 ins Bergische Land. Über 54,5 Millionen einzelne Gewinne wurden seit der ersten Ziehung am 23. März 2012 bereits ausgezahlt. Das entspricht einer Summe von mehr als einer Milliarde Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.