Hilfe für Kinder bei den Übergängen: vom Kindergarten zur Grundschule, von der Grund- zur weiterführenden Schule

Anzeige
„Begleitete Übergänge – Übergänge begleiten?“ - Vortrag mit Podiumsdiskussion. Unter diesem Motto geht es in entwicklungspsychologischer Sicht um Schulübergänge. Vom Kindergarten zur Grundschule und von der Grundschule zur weiterführenden Schule: Was können Eltern tun, um ihren Kindern entsprechend zu helfen, was wird von Schulseite erwartet und wie können Kindergärten und Schulen noch besser vorbereitend zusammenarbeiten?
Eine Veranstaltung dazu wird angeboten vom Evangelischen Familienzentrum Am Brandenbusch und dem Grashof-Gymnasium. Am Dienstag, 26. April, um 19.30 Uhr findet die Veranstaltung in der Aula des Gymnasiums, Grashofstraße 55-57 statt.
Verschiedene Referenten konnten gewonnen werden: Den Input-Vortrag wird die Sozialarbeiterin Gabriele Grühn halten – sie arbeitet seit 25 Jahren mit dem Kinder - und Jugendpsychologen Dietmar Langer zusammen. Im Anschluss werden Vertreter aus Kindergarten und den Schulen das Thema aus ihrer ganz praktischen Sicht beleuchten.
Danach stehen die Referenten, Gabriele Grühn, Kathrin Becker fürs Familienzentrum am Brandenbusch, Gudrun Bordihn für die Graf-Spee-Schule, Julia Kleinehollenhorst für die Meisenburgschule, Hillen Rasmus fürs Grashof, Maria Honnef von der Kita am Helmertweg und Susanne Schnell für die Goetheschule zur Diskussion bereit.
Der Eintritt kostet pro Person 5 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.