Neu: Die Athleten des CrossFit Kader trainieren Open-Air an der Seaside Beach auf 65.000 qm

Anzeige
Spaß gehört beim harten CrossFit-Training dazu. So zeigt Riessa mit dem Hammer, wie man das "Sportgerät" Riesenreifen bearbeitet...
 
CrossFit-Athleten beim Eröffnungs-Workout in der Seaside-Beach am Baldeneysee. Nach getaner "Arbeit" am Mai-Feiertag gehört das Gruppenbild natürlich dazu.

Ein Hauch Ferien vor der Haustür – verbinden mit dem Trendsport
des Jahres 2015: Crossfit als das neue gesunde Urlaubsziel

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit: Und das nahmen die Athleten des CrossFit Kader Essen wörtlich. Während viele Zeitgenossen auf Kundgebungen Protestplakate und Flaggen schwenkten, sich über bessere Arbeitsbedingungen und Tariflöhne informierten, nutzten andere den freien Tag angesichts des trockenen und größtenteils sonnigen Wetters für erste Frühjahrsspaziergänge, Familienausflüge, eine Bootsfahrt mit der Weißen Flotte. Damit waren sie am See und beobachteten staunend die CrossFit-Athleten, die an der Seaside Beach, einem "Paradies im Essener Süden" ein hartes, arbeitsreiches Trainingsprogramm abzogen.

„Sportliche Schwerstarbeit“ am Maifeiertag mit dem Ziel, den inneren Schweinheund zu überwinden und mit ihrem Engagement etwas für die eigene Gesundheit zu tun. So trafen sich viele Sportler des CrossFit Kader an der Seaside Beach, dem einstigen Strandbad Baldeney und wohl schönstem Beachclub des Landes. Manch einer der Fangemeinde kam auf Inlinern, fuhr mit dem Bike oder absolvierte sein persönliches Joggingprogramm oder man ging in der Familienrunde spazieren. Die meisten beobachteten, was „die Neuen“ am See boten.
Die CrossFit-Athleten feierten ihre Eröffnung am See – und das ging nicht ohne aktive Betätigung ab. Der Trendsport des Jahres fand in frischer Luft – meist beäugt von der Frühlingssonne – zahlreiche Anhänger. Geboten wurde ein Warm-Up, der manch einen Ungeübten schon ins Schwitzen brachte, Skill-Training und das Workout of the Day (WOD), ein Trainingsprogramm, das zur optimalen Fitness in rund einer Stunde führt.

So ist der CrossFit Kader jetzt gleich zweimal in Essen vertreten, einmal an der Ruhralle, Ecke Saalestraße 18 und zusätzlich bei trockener Witterung vom Mai bis Oktober am Ufer des Baldeneysees, mitten in der Grünen Lunge des Ruhrreviers. Dort entstand angesichts der Riesenfläche von 65.000 Quadratmetern das wohl größte Open-Air-CrossFit-Center Europas.

"Was kann es schöneres geben, als CrossFit im Freien zu erleben, viele Sportarten zu betreiben, sich zu verausgaben, Sonne zu tanken, sich zu erholen, zu grillen, oder einfach nur den landschaftlich wunderschönen Baldeneysee in einem der schönsten Beachclubs Deutschlands zu genießen?" war die Frage, die Diana, geübte Sportlerin, allen stellte, die nur mal "schnuppern" wollten, etwas schüchtern aus der Distanz zuschauten.

Und CrossFit ist einfach zu erklären: Es ist ein Mix aus Gewichtheben, Turnen und Ausdauersport. Hartgesottene Athleten, die sich auf „höhere Sportehren“ vorbereiten möchten, Leistungssportler, Breitensportler und interessierte Anfänger – alle sind gern gesehen. Die Ziele für viele: Abnehmen, Athletik, gut aussehen und leistungsfähiger werden. Für die Spitzensportler gilt als Ziel: Die eigene Leistung verbessern, um mit erstklassiger Kondition den Anschluss an die Elite nicht zu verlieren und gar in die Weltspitze der eigenen Sportart vorzudringen. Eben durch das härteste Training der Welt...

Bei der "Demo" am See zur Eröffnung standen das Laufen, Kettlebells swingen, Gewichte stemmen, turnerische Klimmzüge am nagelneuen Military-Rick meistern und Muscle-ups im Mittelpunkt. Auch der Spaßfaktor kam nicht zu kurz, als jeweils zwei Athleten Huckepack am Seeufer entlang liefen.

„Wer bereit ist, an seine Grenzen zu gehen, wird sich wundern, was in ihm steckt. Das Hochgefühl wird garantiert…“ hat Läufer Jochen, der mit rund 60 Lenzen der Senior der Eröffnungstruppe am See war, erkannt. Und Riessa, die Jüngste am 1. Mai mit ihren 21 Jahren, ergänzt: „Das macht richtig viel Spaß in der Community und nach dem Training ist oft Partytime angesagt…“

Ein Riesensportgramm gibt es jetzt am Beach-Club am Baldeneysee: CrossFit mit Gewichtheben, Turnen und Ausdauertraining; Beachvolleyball; Klettergarten; Windsurfing; Fußball; Back Squad; Paddeln und vieles mehr.
Infos: http://www.crossfitkader-essen.de/seaside-beach/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.