Turnfest-Gala zum 50. Jahrestag Deutsches Turnfest (DTF) Essen

Anzeige
Rhönradturnen - Gerade
 
Svea Streckert - Monowheel

Mit der Weltmeisterin 2013 im MonoWheel Svea Streckert, SG Heisingen

Vor 50 Jahren war Essen im Turnfestfieber. Der Deutsche Turner-Bund hatte das Deutsche Turnfest (DTF) 1963 nach Essen vergeben und 70.000 Turnerinnen und Turner, davon mehr als 40.000 aktive Wettkämpfer/innen, waren dem Turnfest-Motto „Kommt – Macht alle mit!“ gefolgt und bestimmten eine Woche lang das Stadtbild.

Großereignis beflügelte den Jedermann-Sport

Die Begeisterung, die dieses sportliche Großereignis in unserer Stadt auch bei den Mitbürgern auslöste, hat das Turnen und den Sport in den Folgejahren beflügelt; insbesondere den Jedermann-Sport. Die Zahl der Aktiven in den Vereinen stieg rasant und mit den nach dem Turnfest angebotenen Jedermann-Kursen, fanden Freizeitsportler jetzt auch außerhalb von Vereinen ein stetig wachsendes Kursangebot. Der Sport in Essen boomte. Heute kann rückblickend gesagt werden, dass dies wohl der Auftakt zu der herausragenden Entwicklung des Breiten- und Freizeitsports in Essen war.

Turnfest-Gala: Kommt, macht alle mit

Am Samstag, den 16. Nov. 2013 erinnerte die Gemeinschaft Essener Turnvereine (GET) mit einer Turnfest-Gala unter dem Motto von damals “Kommt, macht alle mit!“ an dieses bis heute unübertroffene Sportereignis in unserer Stadt. Die Gäste auf der gut gefüllten Tribüne ließen sich von den tollen Darbietungen mitreißen und feierten den 50. Jahrestag in der SH Heinz-Nixdorf-BK in der Haedenkampstraße schwungvoll mit den über 120 Aktiven.

ESPO-Chef Dr. Bernhard Görgens und Bürgermeister Rolf Fliß

Die Vorsitzende der GET Frau Hiltrud Schmutzler-Jäger, ESPO-Vorsitzender Dr. Bernhard Görgens und Bürgermeister Rolf Fliß begrüßten die zahlreichen Gäste und sparten dabei nicht an Lob für die damalige Turnfest-Woche und ihre Auswirkung für Essen.

Clemens Bender stimmte das Turnfestlied an

Mit dem Turnfestlied von 1963 leitete dann Clemens Bender, Tönisheide musikalisch das Turn-Programm ein. Und dies konnte sich sehen lassen!
Show-Darbietungen aus den Turnsportgebieten Gerätturnen (Balken, Barren, Boden, Reck, Pauschen-Pferd, Turnpilze), Minitrampolin, Rhönradturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Tanz & Akrobatik und Trampolinturnen begeisterten das Publikum. Allen Mitwirkenden – Anfänger bis Könner – sah man ihren Spaß an und das übertrug sich auf die Zuschauer.
Auch die diesjährige Weltmeisterin im MonoWheel Svea Streckert, SG Heisingen, war mit ihrer Kür dabei.
Nach der Pause wurden die Besucher zum Mitmachen bewegt und Dank der bereits gelösten, fröhlichen Stimmung, kamen diese der Aufforderung gerne nach. Gemeinsam wurde das Turnfest-Lied gesungen, bevor alle anwesenden Kinder unter der Anleitung von Joachim Holldack, TK Essen 96, mit Schwung-tüchern ihren Spaß hatten.

Dank vom GET-Vorsitzenden Gerhard Gente

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich der stellv. Vorsitzende der GET Gerhard Gente, der zügig durch die abwechslungsreiche Turn-Show geführt hatte, beim Publikum, allen Aktiven und ihren Trainern sowie den engagierten Helfern für die schöne, gelungene Veranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.