Für das Gute hexen

Anzeige
Genug Geld in die Spendenkasse spielte die Theatergruppe ein.
Am Sonntag um 12.30 Uhr fiel im Saal der Jona Gemeinde der letzte Vorhang - der Applaus wollte gar nicht mehr enden. Das Ensemble – bestehend aus Eltern der Fischlaker Grundschule – wusste nicht so recht, ob es sich über den Erfolg freuen oder Trübsal blasen sollte. Denn nach drei umjubelten Vorstellungen ist nun Schluss. Mit viel Freude und Spaß waren die Eltern an ihre Aufgabe gegangen. Seit Oktober hatte man geprobt und lange gemeinsame Abende verbracht. Nicht nur den Kindern, sondern auch vielen Erwachsenen gefällt die Geschichte von der kleinen Hexe, die ihren bösen Schwestern zeigt, dass man auch sinnvoll für das Gute hexen kann. Lucia Spielkamp, die das Kindertheater an der Grundschule begleitet, hatte den Geistesblitz, mal den Spieß umzudrehen und Eltern für Kinder spielen zu lassen - die Einnahmen sollten sinnvoll eingesetzt werden. Die drei Aufführungen, zwei von ihnen waren restlos ausverkauft, spülten genug Geld in die Spendenkasse für den Förderverein der Grundschule und das Hundertwasserhaus. Ans Aufhören denkt nach diesem Erfolg keiner mehr. Die Ideen sprießen - ein neues Stück im nächsten Herbst? Es geht auf jeden Fall weiter mit dem Eltern-Theater an der Fischlaker Grundschule!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.