Ich geh mit meiner Laterne - Martinszüge in Werden

Anzeige
Für den Laternenumzug des Familienzentrums der Jonakirche haben die Kinder wunderschöne Laternen gebastelt. Diesmal zum Thema „Jona und der Wal - in der Mitte vieler Fische“.

Passend zur dunklen Jahreszeit stehen in den nächsten Tagen wieder in den Werdener Gemeinden die Martinszüge auf dem Programm. Wann man wo mit seiner Laterne gehen kann, können Sie, liebe Leser, im Folgenden nachlesen.

Ihre selbst gebastelten Laternen präsentieren die Kinder des Familienzentrums der Jonakirche am Freitag, 31. Oktober, im Rahmen eines Laternenumzugs. Die Veranstaltung beginnt um 17.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der Jonakirche. Anschließend laufen alle Anwesenden eine Runde um die Kirche, um sich dann auf dem Vorplatz zum gemütlichen Beisammensein zu treffen.
Der bunte Reigen der Werdener Martinszüge wird am kommenden Mittwoch, 5. November, in Werden-Hamm gestartet.
Um 18 Uhr setzt sich der Zug an der Kirche Zur Schmerzhaften Mutter Maria in Bewegung. Es geht über die Hammer Straße durchs Hespertal. Auf der Freifläche der Gaststätte „Krüger‘s Landhaus“ findet die traditionelle Mantelteilung statt. Lose für die Martinsgans-Verlosung und Gutscheine für die Brezel können in der Heidhauser Apotheke sowie nach den Gottesdiensten in der Kirche erworben werden.
Am Freitag, 7. November, findet der Fischlaker Martinszug statt. Um 18 Uhr treffen sich alle Beteiligten in der Kirche Christi-Himmelfahrt, hier spielt die Theatergruppe der Grundschule das Martinsspiel. Anschließend zieht St. Martin mit seinem Pferd eine Runde um die Kirche, auf dem Vorplatz findet dann am Martinsfeuer die Mantelteilung statt. Es werden Brezel, Glühwein und Tee für die Kinder angeboten.
Der Martinszug der Gemeinde St. Kamillus in Heidhausen findet am Freitag, 14. November um 17 Uhr statt. Mit dabei ist diesmal u.a. das Werdener Blasorchester.
Der diesjährige Martinszug der Gemeinde St. Ludgerus findet am Samstag, 15. November, statt. Los geht es um 17 Uhr auf dem Schulhof der Ludgerusschule an der Kellerstraße. Alle Beteiligten laufen dann gemeinsam bis zum Abteihof der Folkwang Universität der Künste, wo das traditionelle Martinsspiel stattfindet. Fürs leibliche Wohl werden gebackene Gänse und warme Getränke serviert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.