Sommerfutter für Bücherfreunde

Anzeige
Die kleine Neele aus Werden und Kuschel-Giraffe Olaf sind bereits gute Freunde. Gerne kommt das Mädchen mit ihrer Familie in die Bücherei neben der Luciuskirche.

Sie ist die älteste Bücherei des Bistums Essen: die KÖB St. Ludgerus in Werden. Direkt neben der Luciuskirche gelegen, decken sich hier seit der Gründung im Jahr 1846 kleine und große "Bücherwürmer" mit neuem Lesefutter ein. Im Jahr 2021 feiert man das 175-jährige Bestehen. Ein Besuch lohnt sich immer, denn über 5.000 Medien, die ständig aktualisiert werden, warten darauf, ausgeliehen zu werden - auch jetzt in den Ferien!

Jeder, der gerne liest weiß, wie fesselnd gute Bücher sein können. Seite um Seite taucht man tiefer ins Geschehen ein, kann und will das neue Lesefutter einfach nicht mehr aus den Händen legen. Doch nicht alles auf dem Markt gefällt jedem, da ist es gut, wenn Experten bei der Auswahl beratend zur Seite stehen. Kompetente Ansprechpartner sind Barbara Schmitz, Leiterin der BÖB St. Ludgerus, und ihr engagiertes Team.

Ehrenamtliches Engagement

Die Ehrenamtlichen sind allesamt selbst passionierte Leser und verfügen über ein breites Literaturwissen. Ein lustiges Kinderbuch wird gesucht? Ein spannender Schmöker für den Urlaub? Die Mitarbeiter der Bücherei haben immer ein passendes Buch parat. Schließlich umfasst ihr Angebot mehrere tausend Medien: Bilderbücher, Kinderbücher, Bücher für Jugendliche, DVDs, CDs, Computerspiele für Kinder (CD-ROMs), verschiedene Zeitschriften, Romane, Sach- und Hörbücher sowie angesagte Spiele für die ganze Familie. Außerdem lädt ein kleiner Flohmarkt zum Stöbern ein.

Kuschel-Giraffe Olaf

Langeweile kommt hier ganz bestimmt nicht auf. Besonders schön ist die liebvoll eingerichtete Ecke für Kinder und Jugendliche. Hier hat es sich auch schon Kuschel-Giraffe Olaf gemütlich gemacht. Gerne können die Kleinen auf ihm ihre Bücherausbeute ganz in Ruhe in Augenschein nehmen. Die Großen machen es sich in dieser Zeit in der Sitzecke gemütlich. Bei einem Tässchen Kaffee oder einem Glas Wasser kommt man schnell ins Gespräch. "Wir freuen uns über alle Besucher. Gerne beraten wir, nehmen aber auch Anregungen für beispielsweise Neuanschaffungen entgegen", unterstreicht Barbara Schmitz, die seit vielen Jahren mit Herz und Seele "ihre" Bücherei leitet. Wem das Schmökern zu Hause zu einsam ist, der ist beim Literaturkreis der Bücherei willkommen. Die Bücherfreunde aus Werden und der Umgebung treffen sich einmal im Monat, wer mitlesen möchte, bekommt alle Infos und Kontakt direkt über die Bücherei.

Immer einen Besuch wert

Darüber hinaus öffnen die Mitarbeiter die Bücherei zusätzlich im Rahmen großer Feste (wie dem Fest der Sinne oder den Kunsttagen) und bieten allen Besuchern selbst gebackene Kuchen und die schon legendären frisch gebackenen Waffeln an. Auch bei der Adventsfenster-Aktion hat die Bücherei ihren festen Platz. Außerdem findet in der Weihnachtszeit die traditionelle Buchausstellung statt. Geöffnet ist die Bücherei St. Ludgerus, Luziusstraße 6, immer sonntags von 10 bis 12 Uhr, dienstags von 15 bis 17 Uhr, mittwochs von 8.45 bis 11 Uhr und donnerstags von 15 bis 17 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.