Guten Tag! Brett vorm Kopp

Anzeige
Kennen Sie das? Brett vorm Kopp? Hatten wir jetzt auch, aber ganz anders. Patenonkel Georg hatte bei seinen Enkeln Verdächtiges auf dem Fußboden entdeckt: da rieselt doch was, Holzmehl! Ach du Schreck, der Holzwurm in der Sitzbank. Hatte sich in einem Stück „Splintholz“ eingenistet. Der Lump! Was tun, Gift scheint kaum angezeigt? Es gibt alternative Methoden, zum Beispiel Hitze. Denn der Holzwurm, eigentlich die Larve des „Gemeinen Nagekäfers“, verträgt keine hohen Temperaturen. Bei 55 Grad Celsius streckt der fast nur aus löslichem Eiweiß bestehende Quälgeist die Waffen, schmilzt förmlich dahin. Und da der Georg weiß, dass wir a) eine Sauna haben und b) da regelmäßig schwitzen, kam er mit dem Eichen-Sitzbrett zu uns und wir nahmen das Ding mit in die Sauna. Meine Frau hatte stets ein waches Auge auf das Brett vorm Kopp, denn unser Jüngster konnte es sich nicht verkneifen, so aufmunternde Dinge wie „gleich kommt er raus, der Wurm!“ oder „jetzt springt er dich an!“ zu lästern. Die Käferlarve wurde drei Stunden lang gekocht, dann war das Möbelstück - hoffentlich!? - wurmfrei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.