Der Freibauer entschied die Partie! Schachfreunde Werden auf der Erfolgsspur

Anzeige
Nachwuchsspieler Jan Eggebrecht.

Die Mannschaften der Schachfreunde Werden sind zurzeit außerordentlich erfolgreich. Zum vorgezogenen Kampf in der Verbandsliga musste die erste Mannschaft der Schachfreunde Werden antreten. Gegner war die dritte Mannschaft aus Wattenscheid. In der Vorsaison hatte man sich mit 4:4 getrennt.

Königsangriff

Nach zwei ereignisarmen Partien an den Brettern 4 und 5 durch Uwe Claussen und Stefan Hütte (beide Remis) stand es zunächst 1:1. Werden geriet dann durch die Niederlage von Tobias Bury an Brett 7 in Rückstand.
Die Führung folgte durch die beiden Spitzenbretter Markus Roth und Konstantin Berger. Markus Roth gewann durch einen Königsangriff auf den lang rochierten König. Konstantin Berger konnte einen Freibauer in Bewegung setzen. Der Gegner versuchte noch einen Königsangriff zu starten, dieser wurde aber umsichtig abgewehrt.
Zu diesem Zeitpunkt stand es zwar 3:2 für Werden, aber trotzdem war die Hoffnung auf Zählbares nicht groß. Insbesondere die Bretter 3 und 8 standen auf Verlust.
Die Wende dann an Brett 8 durch Stephan Blank. Dieser hatte die gesamte Partie schlecht gestanden und auch zwei Bauern verloren. Durch eine Ungenauigkeit der Gegnerin konnte er zunächst eine Figur gewinnen und anschließend eine undeckbare Mattdrohung aufstellen.
Angesichts der Geschehnisse an Brett 8 lehnte der Gegner von Mirco Gockel an Brett 7 das angebotene Remis ab und überzog dabei seine Stellung.
Die anschließende Niederlage an Brett 3 von Marcus ter Steeg zum 5:3 Endstand tat dann nicht mehr weh.
Mit 4:0 Punkten ist die Mannschaft optimal gestartet und muss nun im November zum großen Ligafavoriten nach Hamm.

Optimal gestartet

Die zweite Mannschaft konnte gegen die Schachfreunde Überruhr ebenfalls den zweiten Sieg erringen.
Mit 4,5:3,5 fiel der Sieg knapp aus. Für den Erfolg sorgten Klaus Biermann, Adam Sagen und Dirk Weber mit Siegen, Dirk Brixius, Josef Rother und Gerwin Klink spielten Remis.
Die neuformierte 6. Mannschaft trat gegen Kupferdreh 4 an. Die aus den Jugendspielern Daniel Kolstö, Marc Wiesebach, Jan Eggebrecht, Jeremy Rogel, Venice Barthelmes und Alexander Claussen bestehende Mannschaft gewann dabei eindrucksvoll mit 6:0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.