High Noon im Löwental! Crosslauf der Leichtathleten beim Werdener Turnerbund

Anzeige
 

Punkt 12 fiel der Schuss! Nein, es war nicht der tödliche im Film „High Noon“, es war das Startsignal zum begeisternden 2. Werdener Crosslauf im Sportpark Löwental.

Der Werdener Turnerbund hatte zum Volkslauf und Kreismeisterschaften eingeladen.
Die Sonne schien, die Strecke schlängelte sich anspruchs- und fantasievoll durch das Löwental. Start war am Campingplatz, nun ging es über das Gelände des alten Strandbades, dann zurück durch den tiefen Sand der Beachvolleyball-Anlage, über den Wall, der mit etlichen Hindernissen gespickt war, bis zum Zieleinlauf, wo schon unzählige Eltern, Großeltern und Geschwister jubelnd warteten,. Der Nikolaus bimmelte beim Zieleinlauf, so manchen Starter war die Anstrengung ins hochrote Gesicht geschrieben.

Melderekord

Aufgrund der unfassbaren Meldezahlen wurde der Lauf der Jüngsten geteilt, bereits im Vorfeld hatten Abteilungsleiter Reinhard Lehmann und sein Team große Augen gemacht, als sie die Starter zusammen rechneten: Unglaublicher Melderekord! Alleine über 100 Läufer des WTB wollten mitmachen, sogar eine Gruppe der E-Junioren des SC Werden-Heidhausen war mit dabei. Dazu stießen noch Teilnehmer vom TuSEM, aus Überruhr und Horst, Stoppenberg, Kettwig, Kupferdreh, Kray, Niederwenigern, Altenessen, sogar aus Dorsten und Oberhausen.

Nächstes Jahr wieder

Reinhard Lehmann, Abteilungsleiter beim WTB, freute sich ungemein: „Die Teilnehmerzahl konnte gegenüber dem Vorjahr noch um rund 50 Prozent gesteigert werden, im Schülerbereich lag die Steigerung sogar bei 80 Prozent. Wir nehmen dies als Beleg, dass wir es wieder machen sollten. Der Termin des 3. Werdener Crosslaufes wird der 4. Advent, also der 20. Dezember 2015!“
Das Interesse an der Veranstaltung ging weit über die Grenzen Werdens hinweg:, so Lehmann: „Ab der Siegerehrung der Klassen U 12 - U 14 war auch Willi Wülbeck, ehemaliger Weltmeister und zehnfacher Deutscher Meister über 800 Meter, mit von der Partie! Der reibungslose Ablauf war garantiert durch die zahlreichen Helfer aus Reihen des WTB. Laufshop Bunert, Bäcker Peter sowie Fred Akin Zeltverleih sorgten für einen schönen Rahmen der Veranstaltung!“
Beim Werdener Crosslauf durften neben den Teilnehmern aus den Leichtathletik-Vereinen auch vereinslose Läufer und Läuferinnen sowie Starter aus anderen Sportarten mitmischen.


Kreismeisterschaft

Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden gleichzeitig die Kreismeisterschaften des Leichtathletik-Kreises Essen ausgetragen, hier kamen nur Aktive in die Wertung, die einen gültigen Startpass für einen Leichtathletik-Verein des Kreises Essen haben. Dabei blieben immerhin vier Titel in Werden: In der Altersklasse weiblich 13 gewann Inka Tietze über 1300 Meter in 6:03 Minuten. Florian Koch gewann die Klasse männlich 12 in 5:09 Minuten, bei der Kategorie weiblich 14 konnte sich Amelie Dierke feiern lassen, die über 2500 Meter in 12:24 Minuten als Erste ins Ziel kam.
Diesen tollen Resultaten der Jugend wollte Jens Beckers nicht nachstehen, der in der Altersklasse männlich 35 den Sieg davontrug, für die über sieben Kilometer lange Strecke insgesamt nur 37:32 Minuten benötigte.


Breitensport

Die Leichtathletik-Abteilung des Werdener Turnerbundes zählt rund 320 Mitglieder, das Hauptaugenmerk ist auf den Breitensport gerichtet. Mit Eintritt ins Vorschulalter können sich die Aktiven im Sportpark Löwental austoben. Viele Spiele und Übungen, die Geschicklichkeit sowie die allgemeinen körperlichen Fertigkeiten ausbilden, stehen auf dem Programm.
Wettkämpfe werden auf freiwilliger Basis besucht. Im Mittelpunkt stehen hier die Teamwettkämpfe sowie Mehrkämpfe.
Freitags ist der Haupttrainingstag. Um die 120 Aktiven beleben dann den Sportplatz.
Bei den Erwachsenen gibt es eine Sportabzeichen- und eine Langlaufgruppe. Diese trainieren auf dem Sportplatz, in der Halle, im Kraftraum sowie in Wald und Flur.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.