Highspeed-Fußball! So spielten die Jugendfußballer – A-Junioren überzeugen mit hohem Tempo

Anzeige
Der zweifache Torschütze Mika Muth führte die B-Junioren zum Sieg.
Gegen den Pokalfinalisten Steele konnten die D-Junioren mit 3:0 gewinnen, bereits nach acht Minuten legte Lennart Konietzko vor, nach dem Seitenwechsel erhöhte Jona Pfeiffer, in der 58. Minute machte Alexander Lewe den Sack endgültig zu. Die Mannen von Trainer Michael Koke überwintern als Sechster der Leistungsklasse - ein großer Erfolg!

Zwei frühe Tore durch Levin Lojewski und Mats Waldeyer verhalfen den C-Junioren in Steele zum achten Saisonsieg. Des Weiteren hatten Levin Lojewski mit einem Lattenkopfball und Erdem Demov mit einem Pfostentreffer Pech, mit seinem ersten Angriff gelang Steele kurz vor der Halbzeit der Anschlusstreffer. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel, ein Kopfball von Vincent Kampler Montessi zischte knapp vorbei, Erdem Demov zielte daneben, dann war der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz geschafft. Nun geht es im Spitzenspiel gegen den Dritten FC Kray.

Gegen den Tabellenletzten SG Kupferdreh II kamen die B-Junioren zu einem standesgemäßen 7:1 Erfolg, festigten den zweiten Platz und bleiben auf Qualifikationskurs zur Leistungsklasse. In den ersten 40 Minuten schlichen sich Unkonzentriertheiten ins Spiel ein, wohl der zweiwöchigen Pause geschuldet. Im zweiten Abschnitt fand Werden ins Spiel so dass der Gegner keine Chance hatte dem guten Spiel entgegen zu setzen. Die Tore teilten sich Christian Hannemann, Konrad Hövel, Jon Rehfeldt, Tim Schwede, Don von der Gathen und zweimal Mika Muth.


Starker Gegner wurde deutlich besiegt

Die A-Junioren besiegten Yurdum Spor mit 8:1, der individuell sehr stark besetzte Gegner hatte gerade im zweiten Durchgang keine Chance gegen den Highspeed-Fußball der Gastgeber. So fielen die Tore in schöner Regelmäßigkeit. Tim Kreutzadler und Basti Bugs trafen doppelt, mit dem Halbzeitpfiff gelang Yurdum Spor der Ehrentreffer. In der 67. Minute jubelte Tim Kreutzadler zum dritten Mal, Tim Wevers, Leon Dinnus und Niklas Ottner stellten dann den Endstand sicher.
Nach hohen Siegen gegen die Verfolger möchte der SC nun mit einem Sieg beim ESC Rellinghausen den dritten Platz erobern!

Ersatzgeschwächte U13 Mädchen unterlagen beim FC Saloniki mit 2:7, es trafen Mia Herfeldt und Ida Piepenbreier. Die Löwentalerinnen mussten den siegreichen Gastgeber passieren lassen und fielen auf den vorletzten Rang zurück. Gegen Tabellenführer Schonnebeck wird es für das jüngste Team der Liga ganz schwer.

Zwar riss die Siegesserie der U15 Mädchen mit einem 0:4 gegen GW Holten. Da der Gast aber mit B-Juniorinnen antrat, war es ein Spiel ohne Wertung und die Trauer über die Niederlage blieb überschaubar. Das Team von Trainer Wolfgang Lindken blickt weiter vom 1. Platz auf die Konkurrentinnen. Jetzt geht es zur SG Osterfeld - die Herbstmeisterschaft ist Werden bereits nicht mehr zu nehmen!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.