Löwentaler Talente! Erfolgreiche Spiele der Fußball-Jugend

Anzeige
Jugendleiter Markus Graf darf zufrieden sein.

Erfolgreiches Wochenende für die SC-Jugend!

Die D-Junioren konnten auch ihr zweites Meisterschaftsspiel der Saison gewinnen. Trainer Michael Koke hatte aus der unglücklichen Pokalniederlage gegen den FC Kray seine Lehren gezogen und sein talentiertes Team bestens eingestellt. Die Essener SG 99/06 reiste als haushoher Favorit an, wurde aber von einer erstklassig auftrumpfenden Werdener Mannschaft entzaubert.

In der zehnten Minute traf Lenni Konietzko mit dem Kopf, dieses 1:0 hatte über 60 Minuten Bestand und der zweite Dreier war unter Dach und Fach. Hier hat der SC eine tolle Mischung aus einigen Altjahrgängen und vielen erfolgshungrigen Spielern des jüngeren Jahrgangs gefunden, die noch viel Freude bereiten wird.
Einseitiger hätte es nicht sein können.

Obwohl die Trainer Daniel Henschke und Dietmar Munsch bei ihren C-Junioren viel wechselten und ausprobierten, wurde Schlusslicht Sportfreunde 07 mit 19:0 besiegt.
Einziger Lichtblick einer unbefriedigenden Partie war der Fakt, dass Weden gleich neun verschiedene Torschützen stellte: Vincent Kampler Montessi 5, Ioannis Bekas 3, Levin Lojewski 2, Paul Schlensak 2, Nils Teuwen 2, Mats Waldeyer 2, Moritz Lübeck, Jan Rüth, Nico Wittpoth.

Die B-Junioren konnten gegen den Heisinger SV III den zweiten Sieg verbuchen. Das Spiel begann extrem unruhig und mit vielen Ballverlusten. Dann konzentrierte sich das Team der Trainer Markus Bäcker und Michael Stein und erspielte sich eine Torchance nach der anderen.
Zur Halbzeit stand es 4:0. Direkt nach Wiederanpfiff nutzte Heisingen die Unachtsamkeit der Löwentaler Hintermannschaft und schoss den Ball an Keeper Lennard Langenhoff vorbei ins Tor. Jetzt waren die Löwentaler wieder wach und brannten zum 10:2 ein wahres Feuerwerk ab, Torschützen waren Aleksandar Pavlov 4, Joel Selzener 2, Lucas Hicking, Moritz Klötgen, Jon Rehfeld und Tim Schwede.

Mit einer 0:3 Niederlage kehrten die A-Junioren von ihrem Spiel beim Meisterschaftsfavoriten SF Niederwenigern zurück. Die gezeigte Leistung war eine hundertprozentige Steigerung im Vergleich zur Vorwoche, das einzige Manko in einer Partie auf Augenhöhe war das fahrlässige Auslassen der zahlreichen Torchancen.
Trainer Uli Fild: „Wenn man vier Mal auf den gegnerischen Torhüter zuläuft und dabei keinen Treffer erzielt, darf man sich nicht beklagen, wenn man ohne Punkte die Heimreise antreten muss!“

Die U17 Mädchen der Trainer Markus Graf und Kevin Saalbach zeigen weiter ihre Stärke! SW Alstaden spielt ohne Wertung, hat ältere Spielerinnen an Bord, die tropischen Temperaturen drückten, dennoch gewann der SC mit 8:3 deutlich. Jule Kuhnt und Lisa Resing teilten sich die Treffer.
Coach Kevin Saalbach: „Leider ein Spiel ohne Wertung, aber ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Das blinde Verständnis mit dem Unterbau von der U15 ist begeisternd zu beobachten!“ Das Trainergespann warnt jedoch vor Übermut und erdet seine Mädels: „Am Dienstag ist wieder Training…“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.