Spiele der DJK-Handballer

Anzeige
Die dritte Mannschaft der Grün-Weißen siegte gegen Überruhr.
RSV Mülheim gegen HSG Werden/ Phönix I 24:20
Durch die vierte Niederlage in Folge gerät die Mannschaft von Trainer Andre Gutjahr immer mehr in den Abstiegskampf in der Landesliga. Dabei konnte sie einen 0:4 Rückstand bis zur Pause wieder aufholen. Danach verlief das Spiel ausgeglichen, beim Stande von 18:17 zehn Minuten vor dem Ende erhielt dann aber die HSG drei Zeitstrafen, in denen der Gegner auf 24:18 davon ziehen konnte. Hervorzuheben ist die starke Leistung der siebenfache Torschützin Charlotte Falke.


HSG Werden/ Phönix II - DJK Winfried Huttrop 23:13
Mit einer überzeugenden Leistungssteigerung gelang Werden ein klarer Sieg gegen ihren Angstgegner aus Huttrop. Nach schwachem Beginn zeigte die Mannschaft deutlichen Siegeswillen, eine starke Abwehrleistung und kam mit schnellem und druckvollem Angriffsspiel zum Erfolg. Dabei zeigte Jutta Mack, die nach zwei Jahren erstmals wieder als Torhüterin agierte eine bemerkenswert gute Leistung. Die Gäste wurden zunehmend ratloser, durch erfolgreiches Druckspiel konnten Kreisläufer sowie Außen angespielt werden, womit einfache Tore erzielt wurden. Auch Tempogegenstöße wurden sauber gespielt und erfolgreich abgeschlossen – ein verdienter Sieg!


DJK Werden I gegen DJK Werden II 46:21

Es war eine sehr faire und einseitige Angelegenheit, die Zuschauer sahen einige schöne Aktionen und das klare Ergebnis war nebensächlich. Von Beginn an dominierte die erste Mannschaft das Spiel, baute die Führung immer weiter aus und kam so zu einem klaren Erfolg. Beste Werfer waren Nico Krauthausen (11), Timo Gauselmann (9) und Malte Mallach (8), für die Reserve waren Max Seibel (8) und Philipp Hennen (5) am treffsichersten.
Während es für die erste Mannschaft in den nächsten Spielen darum gehen wird, weiter um den Aufstieg zu spielen, wird sich die Zweite im Kampf um den Klassenerhalt erheblich steigern müssen, um ihn zu erreichen. Trainer und Verantwortliche hoffen darauf, dass sich die Mannschaft nicht aufgibt.


DJK Werden III gegen SG Überruhr IV 34:22
Mit einer guten Leistung in Abwehr und Angriff kamen die Werdener zu einem klaren Erfolg gegen die Ortsnachbarn aus Überruhr. Gestützt auf die gute Torwartleistung von Klaus Bieker lieferten die Grün-Weißen eines ihrer besten Saisonspiele. Beste Schützen mit jeweils acht Treffern waren Christian Hitzbleck und Stephan Schmücker.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.