Werdener Tischtennis-Cracks ohne Glück

Anzeige
Das Werdener Doppel Josef Hilgers (l.) und Felix Yu.

Auch im neuen Jahr ist Werdens Tischtennisspielern das Glück nicht hold. Gegen die SuS Bertlich verloren die 48er mit 3:9 und bleiben auf dem Relegationsplatz.

Es fing bereits schlecht an, zum Auftakt gingen direkt alle drei Doppel an die Gäste.
Die Nummer Eins Felix Yu gewann deutlich mit 11:9, 11:3 und 11:7, bei Gilbert Sunico entwickelte sich eine enge Partie, bei der es mit 11:9, 12:14, 11:7 und 6:11 immer hin und her ging. Erst der Entscheidungssatz war mit 11:3 eine klare Sache für den Werdener.
Dramatisch wurde es in der Partie von Martin Müller, auch hier ging es nach 4:11, 11:9, 11:9 und 7:11 in den Entscheidungssatz, der zudem noch in die Verlängerung musste, Müller hatte mit 14:12 das bessere Ende für sich. Da aber gleich drei Einzel mit 2:3 Sätzen verloren gingen, geriet Werden entscheidend in Rückstand und musste mit 3:9 die Waffen strecken. Noch hat sich nichts verändert, denn die anderen Kellerkinder der Landesliga verloren ebenfalls.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.