Grüne Hauptstadt Europas - Mein grüner Spielplatz

Anzeige
Pflanzenwerkstatt-Kinder waren mit Begeisterung dabei. Spielplatzpatin Angelika Actun (rechts) freut sich über die große Teilnahme am Spielplatzfest.
 
Auch Frida, 3 Jahre, hatte viel Spaß beim Bepflanzen ihres Tontopfes.
Von Carmen Dluzewski
Einen tollen Auftakt zur Grünen Hauptstadt Europas gelang den Mitarbeitern des Kinderschutzbundes und den Spielplatzpaten des Spielplatzes Hamburger Straße in Essen-Frohnhausen beim großen Spielplatzfest für alle Kinder. Ganz nach dem Motto „Mein grüner Spielplatz“ tummelten sich zahlreiche kleine und große Kinder mit ihren Eltern auf dem von frischem Grün umgebenden Platz. Schon von Weitem zu sehen waren das rote Spielmobil des Deutschen Kinderschutzbundes mit seiner Bewegungsbaustelle, der riesengroßen Hüpfburg und verschiedenen anderen Spielgeräten.
Von April bis Oktober 2017 haben sich die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Kinderschutzbundes besondere Themenschwerpunkte zu Essens grüner Hauptstadt überlegt: Passend zum Monat April bauten sie an der Hamburger Straße eine richtige Pflanzenwerkstatt auf. Hier durften sich die kleinen Besucher darin üben, Kräuter und Pflanzen zu säen. Die zuvor bunt angemalten Tontöpfe wurden so zu kleinen Kunstwerken, die mit nach Hause genommen werden durften. Magdalena Kucharczyk, eine der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen des Deutschen Kinderschutzbundes: „Wir freuen uns sehr, dass das Spielmobil nun schon seit 24 Jahren so gut bei den Kindern ankommt. Das zeigt uns allen, wie wichtig unsere Arbeit ist!“ Um auch den kleinsten Essener Bürgern unsere Grüne Hauptstadt näher zu bringen, wird jeden Monat in diesem Jahr nun auf sämtlichen Spielplatzfesten gebastelt, gemalt, nach Tierspuren gesucht, mit Pflanzenfarben gefärbt und auf Bäume geklettert. Und noch vieles mehr – die Kinder können sich überraschen lassen!
Auch die Spielplatzpaten des Spielplatzes Hamburger Straße, Angelika Actun und Michael Könen sind begeistert über die riesengroße Resonanz des Spielplatzfestes: „Jeden Dienstagnachmittag sind wir hier und werden immer schon sehnsüchtig erwartet“ lacht Angelika Actun „bei jedem Wetter kommen die Kinder und toben sich hier so richtig aus“. Eltern, die ihre Kinder begleiten, nutzen die einladenden Bänke für Gespräche und so mancher Familie, die eine Wohnung oder einen Kita-Platz gesucht hat, konnte geholfen werden. Ein großes „Dankeschön“ ging an die Mitarbeiter/innen der Kita Murmel e.V., die heute mit Kuchen- und Getränkespenden für das leibliche Wohl sorgten. Unterstützung bekam das Spielplatzfest auch vom Kinder- und Jugendliteraturverein Essen, der mit seinem Bücher-Bollerwagen, bestückt mit Kinderliteratur zum Thema Natur, Pflanzen und Tiere vorbeikam. Stolz sind die Spielplatzpaten auch darauf, dass sie einen großen Container für die Unterbringung von Spielgeräten und Bällen erkämpft haben. „Wer von den Nachbarn älter als 14 Jahre alt ist und uns gerne unterstützen möchte, kann sich an uns wenden. Jeden Dienstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr und manchmal auch am Wochenende wird dieser Container aufgeschlossen, um Spielgeräte heraus zu geben und später wieder einzusammeln,“ erklärt Angelika Actun. Entweder kommen Interessierte einfach dienstags vorbei oder schreiben eine E-mail an a.actun@gmail.com Und schon ist die engagierte Mutter und Spielplatzpatin Angelika Actun wieder unterwegs bei den kleinen und großen Besuchern, um nach Anregungen und Meinungen zu fragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.