Grund zum Feiern am Internationalen Frauentag: Die Quote ist Gesetz!

Anzeige
Am 08. März feiern wir einen historischen Frauentag: Es ist der letzte seiner Art, der ohne eine gesetzliche Quote für Frauen in Führungspositionen der Wirtschaft und im Öffentlichen Dienst stattfindet. Der Gesetzentwurf zur Quote wird am diesem Freitag im Parlament verabschiedet. Die Zeiten der wirkungslosen freiwilligen Vereinbarungen sind damit endgültig vor-bei, erklärt die Bundestagsabgeordnete Petra Hinz (SPD).

„Mit der Quote wird ein weiteres wichtiges SPD-Projekt aus dem Koalitionsvertrag erfolgreich abgeschlossen. Für Aufsichtsräte von börsennotierten und voll mitbestimmungspflichtigen Unternehmen gilt damit in Zukunft eine feste Geschlechter-Quote von 30 Prozent. 3.500 wei-tere Unternehmen sind verpflichtet, feste Zielgrößen für ihre Aufsichtsräte und die zwei da-runter liegenden Führungsebenen zu erstellen und einzuhalten. Für die Gremien des öffentli-chen Dienstes gilt ebenfalls eine Quote von 30 Prozent, die im Jahr 2018 auf 50 Prozent er-höht wird. Außerdem wird das Bundegleichstellungsgesetz modernisiert“, erläutert die Abgeordnete Petra Hinz.

Pünktlich zum Internationalen Frauentag wird das Gesetz am 06.03.2015 im Bundestag ver-abschiedet. Die jahrzehntelangen Forderungen der Frauenorganisationen werden nun end-lich Gesetz - ein historischer Schritt, der auch bei Aktionen zum Internationalen Frauentag gewürdigt wird, so auch bei dem Aktionsstand der AsF Frohnhausen am Samstag und bei der AsF Matinée am Sonntag, 08. März um 11 Uhr m kleinen Saal der AWO Essen.

„Mehr Frauen in Führungspositionen sind ein wichtiger Schritt für die Gleichstellung von Frau-en und Männern. Das Gesetz zur Quote kann aber nur ein Baustein von vielen sein, denn Gleichstellung bezieht sich auf alle Lebensbereiche und nicht nur auf Karrierewünsche“, be-tont Petra Hinz, MdB (SPD). „Deshalb wollen wir mehr: Ein starkes Gesetz zur Entgeltgleichheit, um die Lohnlücke zwischen Frauen und Männer von noch immer erschre-ckenden 22 Prozent zu bekämpfen, eine Familienarbeitszeit sowie den Ausbau von Ganz-tags-Kitas und –Schulen für eine bessere Vereinbarkeit. Die Kombination von Familie, Freizeit und existenzsichernder Erwerbsarbeit muss für alle möglich sein – unabhängig vom Ge-schlecht.“

Aktionsstand AsF-Frohnhausen Internationaler Frauentag

An diesem Samstag, den 07. März 2015 findet traditionell am Vortag des Internationalen Frauentags ein Aktions- und Informationsstand der Frohnhauser SPD Frauen am Frohnhau-ser Markt statt. In der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr sind alle Besucherinnen und Besucher des Frohnhauser Marktes dazu eingeladen mit der Vorsitzenden der Frohnhauser SPD und Bundestagsabgeordneten Petra Hinz, Jutta Pentoch SPD Ratsfrau und Vorsitzende der AsF Frohnhausen ins Gespräch zu kommen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
92
Walter Schroeder aus Essen-West | 05.03.2015 | 14:33  
5.865
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 06.03.2015 | 11:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.